Donnerstag, 18 April 2024
StartTOP NewsDie DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE und ROLAND KAISER zeigen HerzTafeln des Albert-Schweitzer-Familienwerks erhalten 440.000...

Die DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE und ROLAND KAISER zeigen HerzTafeln des Albert-Schweitzer-Familienwerks erhalten 440.000 Euro

Die DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE und ROLAND KAISER zeigen gemeinsam Herz
Tafeln des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg erhalten 440.000 Euro

Der heutige Freitag, 23.06.2023, ist ein besonderer Tag in der Geschichte der Tafel Cottbus: Kein Geringerer als ihr Schirmherr ROLAND KAISER hat einen symbolischen Scheck in Höhe von 440.000 Euro von der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE für die Tafeln des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg e.V. entgegengenommen. Die Summe kommt der ehrenamtlichen Arbeit der sechs Tafeln und drei Ausgabestellen des gemeinnützigen Vereins in Cottbus, Luckau, Lübben, Spremberg, Drebkau und Welzow zugute. Aber mehr noch: So kurz vor seinem ausverkauften Konzert im Cottbuser Spreeauenpark hat ROLAND KAISER die ehrenamtlichen Helfer:innen bei der Ausgabe der Lebensmittel unterstützt.

Deutsche Fernsehlotterie 3 Janes Magazin
Roland KAISER verteilt Lebensmittel bei der Tafel Cottbus.
Bildrechte:
Deutsche Fernsehlotterie
Fotograf:
Guido Werner

„Wer bei der Tafel Cottbus mitarbeitet, weiß, wie wichtig gesellschaftlicher Zusammenhalt und Nächstenliebe sind und engagiert sich gezielt für diejenigen, die unsere Unterstützung benötigen. Mich freut es daher besonders, dass ROLAND KAISER gemeinsam mit der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE das ehrenamtliche Engagement in Deutschland tatkräftig unterstützt. Mindestens so viel, wie die Tafeln des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg an Lebensmitteln sammeln und an Bedürftige weitergeben, so viel schenken die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch an Zeit und Zuwendung. Die Tafelbewegung ist kein Notnagel, sie ist ein wichtiger und wesentlicher Baustein des sozialen Miteinanders in der Lausitz“, betont Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Kai Noack, Geschäftsführer des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg e.V. und ehrenamtlicher stellvertretender Vorsitzender des Tafel Deutschland e.V.: „Wir nehmen die größte Spendensumme in der Geschichte unserer Tafeln heute mit Roland entgegen, der seit Jahren gemeinsam mit uns für die mehr 12.000 Menschen kämpft, die wir mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs unterstützen. Die Großherzigkeit, die er Menschen entgegenbringt, die es nicht so gut im Leben haben, bewegt mich sehr. Ich danke ihm als Freund und im Namen der Tafelteams für seinen Besuch!“

ROLAND KAISER kennt Armut nicht nur aus Erzählungen, sondern aus eigenem Erleben. Aufgewachsen bei seiner Pflegemutter, die als Reinigungskraft arbeitete, weiß er, wie es ist, mit wenig auskommen zu müssen. Bevor er von seiner Musik leben konnte, arbeitete er auch als Telegrammbote bei der Berliner Post. Seine Biografie hat ihn besonders sensibel für die Bedürfnisse der Menschen gemacht, die am Rande unserer Gesellschaft leben. „Ich weiß, wie wichtig es ist, dass wir uns uneigennützig füreinander einsetzen. Ich habe früh gelernt und verinnerlicht, dass man dort hilft, wo man helfen kann“, so ROLAND KAISER.

Die Beziehung zwischen ROLAND KAISER und der Tafel Cottbus ist tief und persönlich: Seit 2010 ist ROLAND KAISER bereits ehrenamtlicher Botschafter des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg e.V., dem gemeinnützigen Träger der sechs Tafeln und drei Ausgabestellen in der Lausitz. 2013 übernimmt ROLAND KAISER die Schirmherrschaft der Tafel Cottbus – eine Rolle, die er engagiert und großherzig ausfüllt. Die Bühne liegt ihm ebenso am Herzen wie das Gespräch mit Menschen, die jeden Cent dreimal umdrehen müssen. „Und genau das tut mir weh“, sagt ROLAND KAISER. „Wenn ich hier ältere Bürgerinnen und Bürger sehe, die 45 Jahre gearbeitet haben und sich heute nicht mal eine Kinokarte oder ein Konzert leisten können.“ Als er die Tafel Cottbus zum ersten Mal besucht, habe er erwartet, hauptsächlich auf Menschen zu stoßen, die keinen Job haben. „Das ist ein Irrglaube. Viele der mehr als 100 Cottbuser Gäste pro Tag gehen einem oder sogar mehreren Jobs nach, können ihren Lebensunterhalt dennoch nicht ohne Hilfe bestreiten.“

Für Kai Noack ist die Förderung durch Deutschlands traditionsreichster Soziallotterie ein überwältigendes Erlebnis: „Wir empfinden tiefe Dankbarkeit für diese sagenhafte Zuwendung der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE. Die 440.000 Euro sind nicht nur eine Zahl auf einem Scheck, sondern auch ein Symbol dafür, dass Menschen immer noch bereit sind, sich füreinander einzusetzen. Die Summe versandet nicht im bürokratischen Labyrinth, sondern ist bereits vollständig in die zum Teil veraltete Infrastruktur des Tafelbetriebs reinvestiert: Die Ausgabestellen erhalten neue Kühlfahrzeuge. Die Autos, die zurzeit im Einsatz sind, sind nicht mehr auf dem Stand der Technik. Wir kaufen weitere Tiefkühlzellen und eine Fotovoltaikanlage, mit der wir einen Teil der gestiegenen Energiekosten abfangen können. Wir sprechen hier von Anschaffungen, die ein gemeinnütziger Träger aus eigener Kraft nicht aufbringen kann. Ein weiterer Teil ist verplant für alle, die sich ehrenamtlich jeden Tag für die Tafeln engagieren. Hin und wieder soll ihnen dafür eine Wertschätzung zuteilwerden, in Form eines Ausflugs oder einer Einladung. Aber damit ist diese enorme Förderung auch wieder aufgebraucht! Für die laufenden Betriebs- und Energiekosten sind wir weiter darauf angewiesen, dass uns Menschen unterstützen, wann immer möglich. Daran ändert sich nichts.“

Bei den Tafelmitarbeiter:innen hat der Besuch von ROLAND KAISER einen bleibenden Eindruck hinterlassen. „Ich höre ROLAND KAISER, wenn ich koche, backe, sauber mache“, verrät Karin Dyrda, ehrenamtliche Helferin der Tafel Cottbus. „Ich liebe ihn über alles und ich bin sehr dankbar, dass ich heute gemeinsam mit ihm Lebensmittel an unsere Gäste verteilen durfte.“ Beate Fielo, stellvertretende Teamleitung der Tafel Cottbus, ergänzt: „ROLAND KAISER ist ein toller Mensch, total besonnen, er hat das Herz am rechten Fleck!“

Hintergrund:

Mehr als 13 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut betroffen oder unmittelbar von ihr bedroht. Etwa zwei Millionen von ihnen nutzen das Hilfsangebot der Tafeln. Vor dem Hintergrund der Pandemie, dem Ukrainekrieg, der Inflation und den gestiegenen Energiekosten unterstützten sie aktuell so viele Menschen wie noch nie zuvor. Im Durchschnitt bedeutet das 50 Prozent mehr Kundinnen und Kunden, die auf das Hilfsangebot angewiesen sind. So sind zurzeit viele Tafeln im gesamten Bundesgebiet an ihrer personellen und strukturellen Belastungsgrenze angekommen. Mit Hilfe ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler unterstützt die DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE die Angebote der Tafeln in Deutschland mit insgesamt 30 Millionen Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.
- Advertisment -

Neueste Beiträge