Montag, 27 Mai 2024

Die Generation Z und ihre hohen Ansprüche an Unternehmen

am

Die Generation Z und ihre hohen Ansprüche an Unternehmen

Die Generation Z, bestehend aus denjenigen, die zwischen 1997 und 2012 geboren wurden, bringt neue Erwartungen und Ansprüche an die Arbeitswelt und Unternehmen mit sich. Sie sind Digital Natives, die von Technologie umgeben aufgewachsen sind und daher besonderen Wert auf Flexibilität, Work-Life-Balance und offene Kommunikation legen. Diese Faktoren beeinflussen maßgeblich ihre Entscheidungen bei der Arbeitgeberwahl. Infolgedessen sind Unternehmen gefordert, sich an die Bedürfnisse dieser Generation anzupassen und neue Arbeitsmodelle und -praktiken einzuführen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Roman Mairinger, Gründer der ILB Medien GmbH und der Plattform lehrstelle.at, empfiehlt jungen Menschen, eine Lehrstelle in Österreich anzutreten, um sich in dieser neuen Arbeitswelt zu etablieren und zu beweisen. Dabei geht er in diesem Gastbeitrag auf die Möglichkeiten ein, wie Unternehmen und die Generation Z erfolgreich miteinander integriert werden können.

Roman Mairinger 1 1 Janes Magazin
Roman Mairinger

Erste Schritte in der Schule

Die Schule spielt eine entscheidende Rolle bei der beruflichen Orientierung und Entwicklung junger Menschen. Um ihnen den Einstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern, unterstützt die Plattform lehrstelle.at angehende Lehrlinge mit speziellen Angeboten wie dem Berufsfinder und dem Stärk’n Check. Diese Selbsttests helfen Schülerinnen und Schülern dabei, ihre Interessen, Stärken und Talente zu erkennen und eine passende Berufswahl zu treffen. Seit Oktober 2021 sind zudem kostenlose Berufsberatungsgespräche für verfügbar, um sie bei der Wahl des richtigen Ausbildungsweges zu unterstützen. Das Projekt „Lehrstelle.at“ verfolgt eine umfassende Strategie, um den Fachkräftemangel bei Auszubildenden in Österreich langfristig zu reduzieren und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen sowie der Wirtschaft insgesamt zu stärken. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Bildungseinrichtungen und Unternehmen bildet dabei die Basis für eine erfolgreiche Integration der Generation Z in die Arbeitswelt und ermöglicht es ihnen, ihren Platz in einer sich ständig wandelnden und anspruchsvollen Umgebung zu finden.

Unternehmen müssen ins Handeln kommen

In der heutigen Arbeitswelt stehen Unternehmen vor der Herausforderung, sich im Wettbewerb um die besten Mitarbeitenden zu behaupten und die hohen Erwartungen der Generation Z zu erfüllen. Gehalt allein ist für diese Generation nicht mehr der ausschlaggebende Zufriedenheitsfaktor. In Österreich zeigt sich ein Fachkräftemangel bei Auszubildenden, was zu zahlreichen unbesetzten Lehrstellen führt. Das Projekt „Lehrstelle.at“ wurde ins Leben gerufen, um die Attraktivität von Lehrlingsausbildungen zu steigern und Schülerinnen und Schüler mit passenden Lehrbetrieben zusammenzuführen. Die Initiative hat das Ziel, die Lehre selbst attraktiver zu gestalten und Unternehmen dabei zu helfen, geeignete Bewerberinnen und Bewerber zu finden, indem gezielte Personalmarketing-Maßnahmen und eine bessere Vernetzung mit Bildungseinrichtungen umgesetzt werden. So wird ein nachhaltiger Beitrag zur Bewältigung des Fachkräftemangels geleistet und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und der Wirtschaft insgesamt gestärkt.

Maßnahmen zur Mitarbeiterzufriedenheit

Um die Generation Z langfristig an das Unternehmen zu binden und sich im Wettbewerb um die besten Talente durchzusetzen, sind Maßnahmen zur Mitarbeiterzufriedenheit unerlässlich. Dazu gehören Angebote wie betriebliche Altersvorsorge und flexible Arbeitszeiten, die den Wunsch nach einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Beruf und Privatleben unterstützen. Junge Arbeitnehmer legen zudem großen Wert darauf, sinnvolle und nachhaltige Tätigkeiten auszuüben, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft oder die Umwelt haben und ihnen das Gefühl vermitteln, einen Beitrag zu leisten. Work-Life-Balance und Gesundheitsfürsorge sind weitere wichtige Aspekte, die eine moderne Arbeitsumgebung bieten sollte, um den Erwartungen der jungen Arbeitnehmer gerecht zu werden. Dies beinhaltet flexible Arbeitsmodelle wie Gleitzeit oder ein umfassendes Angebot an Gesundheitsmaßnahmen, etwa durch Betriebssportgruppen, ergonomische Arbeitsplätze oder psychologische Unterstützung bei Bedarf. Ferner ist es essenziell, Wertschätzung durch besondere Leistungen zu zeigen. Weiterbildungsmöglichkeiten, beispielsweise durch Schulungen, Seminare oder Förderung von berufsbegleitenden Studiengängen, sind ein wichtiger Aspekt, um die persönliche und berufliche Entwicklung der Angestellten zu unterstützen. Zusätzliche Benefits wie kostenlose Mitgliedschaften im Fitnessstudio, Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr oder betriebliche Kinderbetreuung tragen dazu bei, die Zufriedenheit und Bindung der Generation Z zu fördern. Unternehmen, die auf diese Bedürfnisse eingehen und ihre Arbeitskultur entsprechend gestalten, positionieren sich als attraktiver Arbeitgeber und steigern ihre Chancen, die besten Talente für sich zu gewinnen und langfristig zu halten. Eine offene und transparente Kommunikation, in der Wertschätzung und Feedback im Vordergrund stehen, unterstützt dabei, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der sich Mitarbeiter wohlfühlen und engagiert für das Unternehmen einsetzen.

** Lehrstellen-Anzeigen: Anpassung an die neue Generation**

Damit die Aufmerksamkeit der Generation Z gewonnen werden kann, müssen Anzeigen für Lehrstellen an die Erwartungen dieser jungen Zielgruppe angepasst werden. Die üblichen Aussagen über kollegiale Teams und leistungsgerechte Bezahlung sind für diese Generation keine Besonderheiten mehr, sondern werden als selbstverständlich angesehen. Um sich von der Masse abzuheben und das Interesse potenzieller Bewerberinnen und Bewerber zu wecken, sollten Unternehmen in ihren Stellenanzeigen auf die spezifischen Bedürfnisse und Werte dieser Generation eingehen. Dies beinhaltet die Betonung von Flexibilität, Work-Life-Balance, Entwicklungsmöglichkeiten und einer offenen Kommunikationskultur. Zudem sollten Unternehmen ihre Bemühungen um Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und sinnstiftende Tätigkeiten hervorheben, um sich als attraktiver Arbeitgeber für die Generation Z zu positionieren. Durch diese Anpassungen können Unternehmen ihre Chancen erhöhen, qualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte für sich zu gewinnen und eine erfolgreiche Zukunft in der sich ständig wandelnden Arbeitswelt zu sichern.

Fazit

Die Anpassung an die Bedürfnisse der Generation Z ist unerlässlich, um langfristige Mitarbeiterbindung und eine Positionierung als attraktiver Arbeitgeber zu erreichen. Unternehmen müssen bedarfsgerechte und nachhaltige Maßnahmen ergreifen, um die Talente dieser Generation für sich zu gewinnen und an sich zu binden. Ein wichtiger Aspekt ist die Rolle der Mitarbeiter als Botschafter des Unternehmens. Sie können ihre positive Erfahrung an ihr persönliches Umfeld weitergeben und somit potenzielle Bewerber auf das Unternehmen aufmerksam machen. Dies erhöht die Sichtbarkeit im Bewerbermarkt und stärkt das Arbeitgeberimage. Innovative Maßnahmen, die auf die Bedürfnisse der Generation Z zugeschnitten sind, tragen dazu bei, die Sichtbarkeit im Bewerbermarkt zu erhöhen. Unternehmen, die solche Maßnahmen erfolgreich umsetzen, zeigen, dass sie auf die Wünsche und Erwartungen dieser Generation eingehen und so ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern. Schließlich ist es notwendig, sowohl in Schulen als auch in Unternehmen auf die Generation Z einzugehen. Durch eine enge Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Bildungseinrichtungen und Unternehmen können die Bedürfnisse der jungen Generation besser verstanden und erfüllt werden. Eine gemeinsame Anstrengung ist erforderlich, um die bestmögliche Integration dieser Generation in die Arbeitswelt zu gewährleisten und somit eine erfolgreiche Zukunft für alle Beteiligten zu sichern.

Kurzinfos zum Autor Roman Mairinger:

Der Gründer der  ILB Medien GmbH, Roman Mairinger, kann auf eine beeindruckende Expertenvita zurückblicken. Seine Karriere begann im Bereich des Vertriebs und des Employer Brandings, wo er seine umfangreichen Fähigkeiten im Marketing und im Personalrecruiting erwarb. Mit seiner geballten Erfahrung unterstützt er nun Ausbildungsbetriebe dabei, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und sich zeitgemäß zu präsentieren, um so ihre Erfolgschancen auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt zu steigern.

Darüber hinaus setzt sich der Experte dafür ein, das Image und die Attraktivität der beruflichen Ausbildung zu verbessern. Seine wertvolle Aufklärungsarbeit an Schulen trägt dazu bei, dass die jungen Menschen wieder verstärkt die Vorzüge einer Ausbildung erkennen und ihre Berufswahl bewusster treffen.


Webseite: www.lehrstelle.at

Laufen lohnt sich – Modelabel Leandro Lopes gelingt mit Schuh und eigener Kryptowährung eine Weltneuheit

Breites Verbändebündnis: Echte Wärmewende statt Scheinlösungen im Gebäudeenergiegesetz

Warum du für dein Selbstbewusstsein schöne Füße brauchst! Innere Schönheit meets äußere Schönheit

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Share post:

Popular

More like this
Related

National Bourbon Day: Louisville feiert seine Whiskey-Tradition

National Bourbon Day: Louisville feiert seine Whiskey-Tradition Louisville  ist „The...

Calzedonia Beachwear-Party mit Rebecca Mir & #GNTM-Kandidatinnen – Germany’s Next Topmodel

Rebecca Mir und #GNTM-Kandidatinnen Xenia und Kadidja zu Gast...

Spargelboom in DeutschlandRanking zeigt, wo am meisten geschlemmt wird

Spargelboom in DeutschlandRanking zeigt, wo am meisten geschlemmt wird Die...

Nestlé Studie 2024 zeigt Sehnsucht nach Unbeschwertheit – Essen im Spannungsfeld zwischen Verzicht und Genuss

Nestlé Studie 2024 zeigt Sehnsucht nach Unbeschwertheit - Essen...