Samstag, 20 Juli 2024
StartLifestyleDie HENKE-TECHNIK für minimalinvasive Eingriffe mit maximalem Effekt

Die HENKE-TECHNIK für minimalinvasive Eingriffe mit maximalem Effekt

Die HENKE-TECHNIK für minimalinvasive Eingriffe mit maximalem Effekt

Zwischen Münchner Odeonsplatz und Englischem Garten liegt seit kurzem eine der exklusivsten Schönheitsadressen der Stadt: Die Fachärztin für Chirurgie Maja Henke hat in der Schönfeldstraße 12 ihre neue Praxis in wunderschönen Räumen eröffnet. Vor und nach der Behandlung kann man sich auf der begrünten Terrasse entspannen. Maja Henkes Spezialität sind minimalinvasive Eingriffe mit maximalem Effekt, um Gesicht, Dekolletè und Körper eine natürliche, jugendliche Schönheit zurückzugeben. „Mein Anspruch ist es immer mit modernsten Behandlungstechniken zu arbeiten, um die Patientinnen und Patienten dem geringsten Risiko auszusetzen. Mein Ansatz ist sanft und gewebeschonend, aber besonders wirkungsvoll.“

IMG 0074 Kopie Janes Magazin

Effekte für 25 Monate mit der Sculptra-Methode
Maja Henke ist spezialisiert auf Faltenvorbeugung und -glättung durch Botulinum sowie Gesichtsmodellierung durch die Unterspritzung mit Hyaluron-Fillern und die Verfeinerung der Hautstruktur und Hautverjüngung mit Mesotherapie und Needling. Fettpolster des Körpers lässt sie durch Injektions-Lipolyse schmelzen. Neueste Technik ist die Sculptra-Methode, bei der die körpereigene Fähigkeit aktiviert wird, Kollagen zu produzieren – die Effekte halten bis zu 25 Monate an, 100 Prozent der Patientinnen und Patienten würden Biostimulator-Methode weiterempfehlen.

Die HENKE-TECHNIK für minimalinvasive Eingriffe mit maximalem Effekt
Am Münchner Odeonsplatz hat die Fachärztin für Chirurgie Maja Henke ihre neue Praxis eröffnet. Sie bringt langjährige Erfahrung aus der Notfallmedizin und der Schönheitschirurgie in Paris mit. Ihr medizinischer Ansatz, die HENKE-TECHNIK, ist sanft und gewebeschonend, aber besonders wirkungsvoll 

Zwischen Münchner Odeonsplatz und Englischem Garten liegt seit kurzem eine der exklusivsten Schönheitsadressen der Stadt: Die Fachärztin für Chirurgie Maja Henke hat in der Schönfeldstraße 12 ihre neue Praxis in wunderschönen Räumen eröffnet. Vor und nach der Behandlung kann man sich auf der begrünten Terrasse entspannen. Maja Henkes Spezialität sind minimalinvasive Eingriffe mit maximalem Effekt, um Gesicht, Dekolletè und Körper eine natürliche, jugendliche Schönheit zurückzugeben. „Mein Anspruch ist es immer mit modernsten Behandlungstechniken zu arbeiten, um die Patientinnen und Patienten dem geringsten Risiko auszusetzen. Mein Ansatz ist sanft und gewebeschonend, aber besonders wirkungsvoll.“

Aesthetik Henke 08 Janes Magazin
Praxis Maja Henke

Effekte für 25 Monate mit der Sculptra-Methode
Maja Henke ist spezialisiert auf Faltenvorbeugung und -glättung durch Botulinum sowie Gesichtsmodellierung durch die Unterspritzung mit Hyaluron-Fillern und die Verfeinerung der Hautstruktur und Hautverjüngung mit Mesotherapie und Needling. Fettpolster des Körpers lässt sie durch Injektions-Lipolyse schmelzen. Neueste Technik ist die Sculptra-Methode, bei der die körpereigene Fähigkeit aktiviert wird, Kollagen zu produzieren – die Effekte halten bis zu 25 Monate an, 100 Prozent der Patientinnen und Patienten würden Biostimulator-Methode weiterempfehlen.

Die nötige Kraft für den Alltag schöpfen
Doch Maja Henke gibt nicht nur die Schönheit zurück, sondern kümmert sich auch um ihr ganzheitliches Wohlbefinden: „Wir unterschätzen, wie wichtig ein hohes, körperliches Energielevel für unsere Ausstrahlung ist“, sagt Chirurgin Henke. Dieses Körpergefühl und ein wehrhaftes Immunsystem werden durch individuell zusammengestellte, hochdosierte Vitamininfusionen gestärkt. „Ich möchte, dass sich meine Patientinnen und Patienten schöner finden, gesünder fühlen und daraus die nötige Kraft für den Alltag schöpfen.“ Das scheint ihr zu gelingen: Besucher ihrer Praxis bewerten sie auf der Plattform jameda mit der Note 1,0.
 
Als Helikopterärztin auf dem neuesten Stand der Medizin
 Maja Henke studierte Humanmedizin an den Universitäten Homburg Saar, Tübingen, München und New York. Am Universitätsklinikum der LMU München sowie an mehreren Münchner Kliniken wurde sie zur Fachärztin ausgebildet, bevor sie als Gebirgs- und Helikopterärztin zu Notfällen flog. Sie kennt sich also mit den größten Herausforderungen der Medizin und auch ihren Möglichkeiten aus, um Leben zu retten. Auch in der Notfallmedizin spielt die Ästhetische Medizin eine wichtige Rolle. Maja Henke spezialisierte sich bereits während Ihrer Facharztausbildung im Bereich der ästhetischen Medizin und machte sich 2009 in München und 2010 bis 2011 in Paris selbständig.
  
Eigene Technik zur Faltenbehandlung und Hautverjüngung
In Paris arbeitete Henke auf dem neuesten Stand der Schönheitschirurgie und entwickelte sie weiter: Sie interpretierte den „French-Touch“ neu und kreierte eine ganz eigene Technik – die HENKE-TECHNIK mit einer sanften Faltenbehandlung, Gesichtsmodellierung und Hautverjüngung. Dabei ist der Münchnerin eine ausführliche Information ihrer Patientinnen und Patienten wichtig: Sie berät sie umfangreich über Risiken und Nebenwirkungen und empfiehlt passgenaue Behandlungen. „Für mich als verantwortungsbewusste Fachärztin ist das einfach selbstverständlich, denn die Gesundheit steht bei mir immer an oberste Stelle“.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.
- Advertisment -

Neueste Beiträge