Freitag, 14 Juni 2024
StartLifestyleFrauen-Outfit: Die größten Fehler und wie sie vermieden werden

Frauen-Outfit: Die größten Fehler und wie sie vermieden werden

Vermeidung von Outfit-Fehlern: So vermeiden Frauen eine Deklassierung

Nicht allein die Mode ist heutzutage ein großes Thema, sondern auch der persönliche Stil, ausgedrückt im individuellen Outfit. Die Frage, was man anziehen soll oder ob ein einzelnes Teil nun in oder out ist, bereitet uns oft Kopfzerbrechen. Ist es überhaupt so wichtig dem Trend zu folgen, wenn es nicht dem gewünschten Stil und dem persönlichen Charakter entspricht.

Scheinbare Fehler im Kleidungsstil können schwerwiegende Auswirkungen auf die Eleganz und die Außenwirkung haben. Somit beeinflusst der Stil die Art und Weise, wie andere einen selbst wahrnehmen und welches Verhalten dann zum Vorschein tritt. Man kann es glauben oder nicht, aber es dauert nur wenige Sekunden, bis sich andere Menschen ein Urteil über einen bilden. Daher ist es für den äußeren Eindruck entscheidend, dass der Look zur Persönlichkeit, gewünschter Wirkung und Eindruck, aber auch zum entsprechenden Moment passt. Kleidung ist wie eine Art von Uniform, die eine positive Autorität verleihen kann, aber auch vernichtenden Schaden anrichtet, wenn sie aus dem Takt gerät.

In einem exklusiven Gastbeitrag erklärt die Expertin Swetlana Posdnyschewa, wie es gelingt, in jeder Situation einen erfolgreichen Auftritt hinzulegen, um die beste Version von sich selbst zu zeigen. Sie ist Stylistin, Image Maker und Visual Brander und weiß genau, worauf es ankommt.

Swetlana Posdnyschewa
Swetlana Posdnyschewa

Das sind die größten Fehler

Viele Menschen machen beim Styling und der Wahl von Kleidung die gleichen Fehler. Dazu gehört, dass sie Kleidung wählen, die zu klein oder zu groß ist, falsche Farben bevorzugen nur, weil sie momentan “in” sind, aber dabei einen total blass aussehen lassen. “Vintage” Kleidung, die cool aussehen soll, aber mehr gewollt als gekonnt aussieht. Sie versuchen, mit ausgeliehenen Sachen oder mit jugendlichem Schnitt noch jung auszusehen, obwohl sie älter werden. 

Ebenfalls tragen Laufmaschen an Socken oder Strümpfen und schmutzige Schuhe zu einem ungepflegten Look bei. Haare, die abstehen oder nicht gewaschen oder gekämmt sind, machen das Aussehen ebenfalls unvorteilhaft – eine Maniküre ist ebenfalls wichtig. Stil und Optik sind keine Fashion, es sind vielmehr die Details die uns auf einer gewissen Art und Weise charmant und elegant aussehen lassen 

Für Frauen gilt die Regel: keine Taschen, die starke Gebrauchsspuren am Henkel haben. Zudem tragen Taschen, die an den Henkeln bereits ihre Farbe verlieren, nicht gerade zu einem glamourösen Auftritt bei. Dabei gilt die Regel Taschenfarbe und Schuhfarbe müssen identisch sein schon längst nicht mehr. Auf die Farbe und Ansicht des BHs muss geachtet werden. Der Anblick von BH-Riemen ist in keiner Weise vorteilhaft. Diese sollten daher immer gut versteckt sein.

Wenn man Modeschmuck liebt, dann sollte man darauf achten, dass die Emaillierung noch in Ordnung ist und nicht an manchen Stellen schon ihre Farbe verloren hat und grünlich durchschimmern. 

Es ist also wichtig auf Details zu achten: Sei es beim Schuhe putzen, dem Kämmen der Haare oder dem Einsatz von qualitativ hochwertiger Kleidung oder Schmuck – all das macht einen großen Unterschied.

Auf Details achten

Nichts ist so tödlich für einen guten Stil wie die Fehler, die gerade genannt wurden. Nicht nur, dass sie die Aufmerksamkeit von dem ablenken, was eigentlich ausgedrückt werden soll, sondern sie können auch den Eindruck vermitteln, dass Menschen unkoordiniert und ungepflegt sind. Doch auch etwa zu viel Parfüm sorgt für eine negative Wahrnehmung. Dieses sollte immer dezent und natürlich sein und nicht von der Hauptcharakteristik ablenken. Zu viel Parfüm kann bei anderen Kopfschmerzen hervorrufen und andere Menschen damit negativ beeinflussen. Also bitte keine Parfüm-Overdose! Außerdem denken viele, dass sie mit viel Make-up attraktiver wirken. Doch das stimmt leider nicht. Zu viel Make-up kann andere Menschen eher abschrecken und vermittelt, dass sich das Gegenüber hinter einer Fassade verstecken will. Also bitte nicht übertreiben. Des Weiteren sollte das Make-up dem Haupttyp der Person entsprechen, die es trägt. Wer hier unsicher ist, kann professionelle Visagistinnen und Visagisten um Rat fragen.

Auch die Farbauswahl der Kleidung ist wichtig

Auch wenn das viele glauben, kann nicht jeder Schwarz tragen. Genauso wenig wie weiß. Schwarz ist eine sehr starke Farbe und passt gut zu bestimmten Gesichtsformen und Haarfarben – aber nicht zu jeder. Wer also Schwarz oder Weiß tragen will, sollte vorher überlegen, ob diese Farben überhaupt zum eigenen Typ bzw Kontrastizität des Aussehens passen. Wenn Sie Ihre Figur betonen wollen, dann tragen Sie lieber enge schwarze Sachen als weiße. Bei weißen Kleidern passen Sie auch auf die Unterwäsche auf. Nichts ist schlimmer als eine durchsichtige weiße Bluse und einen bunten BH drunter. 

Ebenfalls ist es vielleicht keine Überraschung, dass Rot die Farbe der Leidenschaft und des Wagemuts ist. Es sieht aufregend aus, wenn man es trägt und lässt einen sofort in einem Raum auffallen. Aber diese Kraft kann auch für Introvertierte nutzbar gemacht werden. Mit einem roten Kleidungsstück oder Accessoire kann der Look starkes Selbstbewusstsein vermitteln. Rot kann also eine hervorragende Wahl sein, wenn Trägerinnen und Träger etwas mehr Selbstbewusstsein benötigen. Wichtig ist hier jedoch auch, dass Kleidung und Farbe zum persönlichen Typ passen. Wichtig ist, mit verschiedenen Farben zu experimentieren und für seinen eigenen Charakter und Typ das Passende zu finden.

Fazit

Essenziell ist, dass Kleidung und Accessoires entsprechend dem eigenen Typ angepasst werden. Durch die richtige Kombination kann man seinen eigenen Charakter stärker betonen. Stil ist nicht nur eine Sache der Mode, sondern auch eine Möglichkeit, sich selbst neu zu definieren und den anderen das Gefühl zu vermitteln, wer sie sind. Denn den ersten Eindruck gibt es nur einmal.

 

Kurzinfos zur Autorin Swetlana Posdnyschewa:

Swetlana Posdnyschewa ist Stylistin, Image Maker und Visual Brander. Sie arbeitet hauptsächlich mit Dienstleistern, um deren Auftreten auf den Punkt zu bringen  und somit die richtigen Kunden und Partner zu gewinnen.

Webseite: www.spstyling.de

Foto des Tages: Glamour auf dem Ball des Sports mit Jane Uhlig & Sarah Canenbley

Rezept für ein gemeinsames Frühstück zum Valentinstag

Foto des Tages: Ball des Sports 2023 in Frankfurt am Main

<strong>Ball des Sports 2023: Tombola-Hauptpreis von Mercedes-Benz im Wert von über 110.000 Euro</strong>

Großes Bürgerprogramm Ball des Sports 2023

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.
- Advertisment -

Neueste Beiträge