Mittwoch, 24 April 2024
StartHealthIm Dunkeln schlechte Sicht - kann das Katarakt sein?

Im Dunkeln schlechte Sicht – kann das Katarakt sein?

Augenarzt Mainz: Probleme beim nächtlichen Autofahren können auf Katarakt hindeuten

MAINZ. Bei Dämmerung und Dunkelheit bemerken viele Menschen Probleme mit dem Sehen, die tagsüber nicht auffallen. Sie sehen plötzlich nicht mehr scharf, sind lichtempfindlich oder fühlen sich leicht geblendet und werden dadurch unsicher bei körperlichen Aktivitäten oder dem nächtlichen Autofahren. Die Ursachen für schlechte Sicht im Dunkeln können vielfältig sein. Neben einer Linsentrübung durch einen Grauen Star (auch Katarakt genannt) kommen Entzündungen der Augen oder Erkrankungen der Netzhaut infrage. Häufige Gründe sind auch nicht korrigierte Fehlsichtigkeiten wie eine Kurzsichtigkeit oder eine Hornhautverkrümmung.

Mainz: Augenarzt erklärt Symptome bei Katarakt

Ein Katarakt ist in den meisten Fällen eine normale Alterserscheinung. Der Wassergehalt der Augenlinse nimmt ab, sie verhärtet sich und trübt ein. Dr. med. Thomas Kauffmann, Augenarzt aus Mainz, erklärt: „Durch die Trübung kommt weniger Licht ins Auge. Zudem wird das Licht gestreut und gelangt nicht mehr so gebündelt wie normalerweise auf die Netzhaut. Als erste Symptome bemerken Patienten deshalb oft, dass Kontraste schwächer werden und dass sie bei schlechten Lichtverhältnissen Schwierigkeiten bekommen.“ Durch die Streuung des Lichts fühlen sich die Betroffenen schnell geblendet und werden sehr lichtempfindlich.

Augenarzt aus Mainz empfiehlt Untersuchung auf Katarakt bei schlechter Sicht im Dunkeln

Unbehandelt schreitet ein Grauer Star immer weiter fort und verursacht zunehmende Beschwerden. Betroffene berichten, wie durch einen Grauschleier oder Nebel zu sehen. Um weitere Folgen wie Unfälle oder Stürze zu verhindern, sollte rechtzeitig die Indikation zur Behandlung gestellt werden, empfehlen Dr. med. Thomas Kauffmann und seine Praxiskollegen Dr. med. Jutta Kauffmann und Dr. med. Stefan Breitkopf aus der Mainzer Gemeinschaftspraxis für Augenheilkunde. Durch eine ambulante Operation, bei der die getrübte Linse durch eine Kunstlinse ersetzt wird, können die Sehkraft und die Lebensqualität deutlich verbessert werden.

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Kontakt
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
5a5738a3223fe3a7505ec9923f53f35c43d049dd
http://www.augenaerzte-mainz.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Neueste Beiträge