Mittwoch, 24 Juli 2024
StartHealthInnovatives Mobilitätshilfsmittel unterstützt Deutschland ambulant zu werden.

Innovatives Mobilitätshilfsmittel unterstützt Deutschland ambulant zu werden.

News abonnierenPressekontakt15.03.2023, 09:28 Gesundheit & Medizin/ PR Agentur: ORTHOSCOOT GmbH

ORTHOSCOOT GmbH Logo (© ORTHOSCOOT GmbH)

(openPR) Neusäß, den 15.03.2023 – Die ORTHOSCOOT® GmbH, ein junges deutsches Unternehmen, stellt ihre Innovation zur Unterstützung der Patienten-Ambulantisierung im deutschen Gesundheitssystem vor. Der ORTHOSCOOT®, ein orthopädischer Roller, kann bei gegebener Indikation dazu beitragen, dass Patienten nach einer Verletzung am Fuß- oder Sprunggelenk früher aus dem Krankenhaus entlassen werden, da diese durch das Hilfsmittel sicher mobilisiert werden und die Genesung schnellstmöglich alltagsnah fortsetzen können.

Die Ambulantisierung ist ein wichtiger Schritt zur Sicherung der Gesundheitsversorgung in Deutschland. Durch die frühere Entlassung der Patienten aus dem Krankenhaus wird die stationäre Betreuungsdauer verkürzt, was das Gesundheitssystem entlastet. Laut Berechnungen des Statistischen Bundesamts betrug die durchschnittliche Verweildauer in deutschen Krankenhäusern im Jahr 2021 7,9 Tage.

Durch den Einsatz des orthopädischen Rollers können Patienten jedoch bereits nach wenigen Tagen entlassen werden. Die Verkürzung der Krankenhausaufenthalte spart Ressourcen, wobei die Behandlungskosten gesenkt werden. Gleichzeitig wird den Patienten eine bessere Lebensqualität geboten, da sie schneller wieder in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren können.

Der ORTHOSCOOT® ist ein medizinisches Hilfsmittel, das speziell für Patienten entwickelt wurde, die aufgrund von Verletzungen am Fuß- oder Sprunggelenk temporär nicht belasten dürfen. Durch eine ergonomische Lagerung des Unterschenkels der erkrankten Extremität, ist eine Mobilisierung bei gleichzeitiger Entlastung des betroffenen Beines möglich. Mit der Nutzung des orthopädischen Rollers kann in der akuten, wie auch der chronischen Phase einer Verletzung, Erkrankung oder Behinderung der unteren Extremität eine rasche Zurückgewinnung der Selbstständigkeit und Mobilität im täglichen Leben erreicht werden. 

Das Medizinprodukt (MD) mit der Hilfsmittelnummer: 22.50.02.0001 ist ausschließlich über den qualifizierten Sanitätsfachhandel erhältlich. Der ORTHOSCOOT® wird als reines Mietprodukt in Verkehr gebracht, nach Ende der Rekonvaleszenz für den Wiedereinsatz aufbereitet und leistet somit seinen Beitrag zu einer nachhaltigeren Kreislaufwirtschaft.

„Wir möchten einen Beitrag zur Verbesserung der Versorgung von Patienten in Deutschland leisten und sind überzeugt, dass der ORTHOSCOOT® dabei helfen kann. Wir sind stolz darauf, dass unser Produkt eine sinnvolle Ergänzung auch für die ambulante Versorgung von Patienten darstellt. Bei gewissen Indikationen stellt das neuartige Hilfsmittel den stationären Aufenthalt insgesamt in Frage. „, sagt der Geschäftsführer der ORTHOSCOOT GmbH.

Die ORTHOSCOOT GmbH ist bestrebt, innovative Lösungen für das deutsche Gesundheitssystem anzubieten.

Weitere Informationen zur Orthoscoot GmbH erhalten Sie unter: 

www.orthoscoot.com

Soziale Medien

Facebook: www.facebook.com/orthoscoot

LinkedIn GF: https://www.linkedin.com/in/andreas-hertle-954b51180/

Diese Pressemeldung wurde auf openPR veröffentlicht.

ORTHOSCOOT GmbHAnsprechpartner: Andreas HertleTelefon: 0821/71019920E-Mail:Webseite: www.orthoscoot.com

Die Orthoscoot GmbH mit Sitz in Neusäss bei Augsburg wurde 2013 von Andreas Hertle gegründet. In Zusammenarbeit mit führenden Spezialisten hat er den ORTHOSCOOT® als ersten orthopädischen Roller auf dem europäischen Markt entwickelt. Das Medizinprodukt (MD) mit der Hilfsmittelnummer: 22.50.02.0001 ist ausschließlich über den qualifizierten Sanitätsfachhandel erhältlich.Das Ziel der Orthoscoot GmbH ist es, medizinische Hilfsmittel für diejenigen herzustellen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Sie erhebt den Anspruch, medizinischen Nutzen mit Nachhaltigkeit und gutem Design zu verbinden. Der Leitsatz „Mit SICHERHEIT mehr MOBILITÄT“ wird dabei bei jeder Entscheidung gelebt.

News-ID: 1242294 • Views: 78

PatientenErkrankungKrankenhäuserEntlastungLebensqualitätRessourcenHilfsmittelVerletzungenGesundheitssystemBehinderung

Disclaimer: Für den obigen Pressetext inkl. etwaiger Bilder/ Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.Wenn Sie die obigen Informationen redaktionell nutzen möchten, so wenden Sie sich bitte an den obigen Pressekontakt. Bei einer Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar oder Quellenennung der URL.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!