Dienstag, 16 April 2024
StartHealthProbleme beim Einschlafen? 15 einfache Tipps für gesunden Schlaf von Jane Uhlig

Probleme beim Einschlafen? 15 einfache Tipps für gesunden Schlaf von Jane Uhlig

Schlafprobleme? 15 einfache Tipps für gesunden Schlaf von Jane Uhlig

Probleme beim Einschlafen? 15 einfache Tipps für gesunden Schlaf von Jane Uhlig

Gut geschlafen heute Nacht? Falls du diese Frage mit „Ja“ beantworten, kannst du dich glücklich schätzen. Für immer weniger Deutsche ist das nämlich selbstverständlich – Schlafstörungen sind auf dem Weg zur Volkskrankheit.
Kannst du abends nicht schlafen, weil du unruhig bist oder grübelst? Bist du in der Nacht angespannt und hast manchmal Herzrasen? Wärst du gerne wieder entspannter, befreiter, lebenslustiger nach dem Schlafen? Und möchtest gerne voller Energie morgens aufwachen?
In diesem Beitrag geht es um Schlafprobleme und was du dagegen tun kannst, wie du mit Müdigkeit umgehst und was beim Einschlafen hilft. Zum Schluss gibt es 15 einfache Tipps für gesunden Schlaf.
Autorin Jane Uhlig, ist Buch- und Hörbuchautorin und betreibt eine Praxis für Persönlichkeitsentwicklung, Coaching und Hypnose.

Jane Uhlig, Expertin für Persönlichkeitsentwicklung
Jane Uhlig, Expertin für Persönlichkeitsentwicklun

Entspannt Schlafen – Ohne Stress durch die Nacht

Schlafentzug gilt als Risikofaktor für Diabetes, Übergewicht, hohen Blutdruck und kann sich auch auf die Leistungsfähigkeit auswirken.
Schlaf ist wohltuend und wichtig für die Gesundheit. Doch leider schlafen viele Menschen nicht immer so ungestört, wie sie es sich wünschen.
Zunächst einmal steht fest: Schlafen ist wichtig.
Während der Ruhephase laufen im Körper etliche Regenerationsprozesse ab:
Zellen erneuern sich und der Organismus produziert jetzt zum Beispiel Proteine und Wachstumshormone, die wiederum Immunzellen aktivieren. Auch die Psyche sammelt Kraft, wenn der Mensch im Traum die Erlebnisse des Tages verarbeitet.

Zu wenig Schlaf ist ungesund

Sicher ist auch: Zu wenig Schlaf ist auf Dauer ungesund. Nur wer sich in der Nacht ausreichend erholt, kann fit und leistungsfähig bleiben. Wie viel jemand dafür schlafen muss, ist bis zu einem gewissen Grad individuell. Das Schlafbedürfnis kann genetisch beeinflusst sein, von der körperlichen Verfassung und der Belastung am Tag abhängen und steht in Verbindung mit dem Lebensalter: Ältere Menschen kommen mit weniger Schlaf aus.
Kurzschläfer scheinen allerdings effektiver zu nächtigen – ein Grund, warum man sich nach einer längeren Schlafzeit weniger ausgeruht und „wie zerschlagen“ fühlen kann.
Durchschnittlich liegt die optimale Zeit bei sieben bis acht Stunden pro Nacht.

Sieben Stunden Schlaf sind am gesündesten

Eine Studie belegt, dass an Werktagen sieben Stunden ausreichen und sogar am gesündesten sind.
Wissenschaftler der Universität von Nagoya befragten über 100.000 Japaner im Alter zwischen 40 und 79 Jahren nach ihren Schlafgewohnheiten und beobachteten zehn Jahre lang den Gesundheitszustand der Probanden.
Dabei stellte das Forscherteam fest, dass die höchste Lebenserwartung die Personen hatte, die zwischen 6,5 und 7,5 Stunden schliefen. Bei einem Pensum von acht Stunden stieg das Mortalitätsrisiko deutlich.
Auch Menschen, die entschieden weniger schlafen, haben nach der Studie eine geringere Lebenserwartung. Hier zeigte sich ein auffälliger Zusammenhang allerdings erst bei einer Schlafdauer unter 4,5 Stunden pro Nacht. Wissenschaftler aus Großbritannien stellten in einer Studie mit einer Million Teilnehmern den gleichen Zusammenhang fest und empfehlen sieben Stunden Schlaf.
Nach wissenschaftlichen Untersuchungen verbringt jeder Deutsche durchschnittlich sieben Stunden im Bett. Das scheint richtig zu sein. Allerdings lässt die Schlafqualität nach Meinung von Fachleuten zu wünschen übrig, und jeder Dritte klagt über Probleme mit dem Ein- oder Durchschlafen.

Schlechtes Schlafen durch Arbeit am PC

Wenn du lange am PC arbeitest oder vor dem Schlafen viel im Internet surfst und dann nicht einschlafen gibt es eventuell einen simplen Grund: Das Licht vom Bildschirm strahlt eine bestimmte Farbtemperatur aus und diese ist meist auf die Farbtemperatur vom Tageslicht abgestimmt. Dieses Licht ist sehr hell und hat einen hohen Anteil an blauem Licht. Das suggeriert dem Körper, dass es noch Tag ist und er kann sich nicht so recht auf die Nacht und den Schlaf einstellen.
Mit Kneipps Idee besser schlafen
Zur Ruhe kommen – und zu sich selbst. Heute, im Zeitalter von Multitasking, dichter Reizbelastung, hohem Arbeitstempo sowie dem Spagat zwischen Beruf und Familie ist besonders Sebastian Kneipps Idee von der „inneren Ordnung“ aktueller denn je. Sie kann Ihnen dabei helfen, innere Ruhe zu finden, Ihren mentalen Akku aufzutanken und einen achtsamen Lebensstil zu entwickeln.

Fazit Schlafprobleme

Die Zahlen sind alarmierend: Vier von fünf Berufstätigen schlafen schlecht. (Studie der DAK).
Die Gründe: Termin- und Leistungsdruck im Beruf, ständige Erreichbarkeit.
Die DAK hat mehr als 3500 ihrer berufstätigen Versicherten befragt. Vier von fünf haben zumindest gelegentlich Störungen beim Einschlafen oder Durchschlafen.
Wenn der Schlaf dann auch noch schlecht ist und man sich in der Folge am Tag müde und erschöpft fühlt, sprechen die Fachleute von Insomnie. Die betrifft immerhin noch etwa jeden Zehnten.
Die Gründe hängen bei den meisten Betroffenen mit dem Berufsleben zusammen. Nachtschichten, starker Termin- und Leistungsdruck gelten als Risikofaktoren. Und wer von sich sagt, häufig an der Grenze der Leistungsfähigkeit zu arbeiten, ist prädestiniert für ernsthafte Schlafprobleme.
Also: Finger weg vom Smartphone
Ständige Erreichbarkeit sei Gift für gesunden Schlaf.
Wie lange sollte man denn schlafen?
Etwa siebeneinhalb Stunden sei der Richtwert. Dauerhaft. Das sagen auch Schlafexperten.
Fakt ist, dass Schlaf für unser Leben bedeutend ist, um ausgeglichen, gesund und leistungsfähig zu sein.

15 kurze Tipps für gesundes Schlafen

Statt zu Tabletten zu greifen, fördern jedoch oft einfache Maßnahmen den Schlaf:
entspannende Gymnastik
Bewegung am Tag
Abendspaziergänge
verschiedene Kneipp-Anwendungen
autogenes Training
Meditation
Yoga-Übungen
beruhigende Musik
beruhigende Bettlektüre
Schlummertrunk mit Baldrian und Hopfen oder warme Milch mit Honig
Eine gesunde Matratze
Dunkelheit
Schlaflabor Bettenrid
Coaching deiner Lebensprobleme
Hypnose

JANE UHLIG ist Medien- und Pressebüro für Berichterstattung und bietet aktuelle Nachrichten über Unternehmen, Gesellschaft, Projekte, Mode, Events, Prominente und Lifestyle. www.janes-magazin.de

Kontakt
Jane Uhlig Medienbüro für Lifestyle-Berichterstattung
Jane Uhlig
Heinrich-Sorg-Str. 6
63477 Maintal
0151-11623025
3319f7f8848e678e1df7819f3d82fc69fd058b65
https://janes-magazin.de/

Was können Extrakte des Gundelrebenkrauts in Gallith bewirken?

Immer müde, kaputt und antriebslos? Das hilft!

Gesundheit sollte bezahlbar sein – 4 neuartige Ayurveda Anwendungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Neueste Beiträge