Montag, 27 Mai 2024
StartHealthTiefenhypnose gegen Süßigkeiten | Dr. phil. Elmar Basse

Tiefenhypnose gegen Süßigkeiten | Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Naschen in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse

Der Konsum von Süßigkeiten ist laut dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg einer der Hauptgründe für die Gewichtszunahme von Menschen. Anstatt umfassend das Essverhalten zu regulieren, ist es für die Betroffenen oft hilfreicher, in einem abgegrenzten Bereich, wie eben zum Beispiel demjenigen des Naschens, das Essen zu regulieren. Anders als beispielsweise bei der Entwöhnung vom Rauchen oder vom Alkoholtrinken kann das Essen ja insgesamt nicht einfach gestoppt werden, so Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Und es ist ja beim Rauchen wie beim Trinken wie auch bei prinzipiell jeder Suchterkrankung zumindest empfehlenswert, wenn nicht gar geboten, das Suchtverhalten gänzlich zu unterbinden, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Zwar liebäugeln manche Menschen damit, einfach nur weniger zu rauchen, das aber ist laut Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg sehr wenig aussichtsreich, jedenfalls dann nicht, wenn man tatsächlich ein Suchtverhalten an den Tag gelegt hat und nicht nur bei bestimmten Gelegenheiten, zum Beispiel auf Partys, rauchte. Ebenso gibt es, und zwar durchaus häufiger, laut Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg auch Menschen, die ihren Alkoholkonsum nur reduzieren, aber nicht ganz mit dem Alkoholtrinken aufhören wollen. Das ist einerseits verständlich, insofern die Droge Alkohol eine weitaus größere gesellschaftliche Akzeptanz besitzt als das Rauchen. Wie jede andere Droge erfüllt der Alkoholkonsum dabei auch bestimmte Funktionen für die Alkohol trinkenden Menschen (zum Beispiel auf Partys offener und geselliger sein, zu Hause innere Spannung regulieren und anderes mehr). Studien haben aber laut Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg ergeben, dass es den Betroffenen meist schwerer fällt, das Trinkverhalten zu kontrollieren, statt ganz mit dem Alkoholtrinken aufzuhören. Der Grund ist laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse leicht verständlich: Es ist eben einfacher, einen klaren Schnitt zu machen und mit etwas abzuschließen, es hinter sich zu lassen, statt es in Gedanken immer noch mit sich zu tragen.
Ebendarum ist es auch empfehlenswert, mittels Hypnose bei Elmar Basse ganz mit dem Naschen aufzuhören. Anders als beim Essen als Ganzes ist es bei diesem Teilbereich, dem Naschen, durchaus möglich, den Konsum von Süßigkeiten zu beenden. Bei den meisten Menschen ergeben sich daraus gesundheitsfördernde, vor allem auch schlanker machende Wirkungen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
85a261983a669cad6d4b3cb49d824e98f448d164
https://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Neueste Beiträge