Donnerstag, 25 Juli 2024
StartReisenDas bringt der Sommer in Grado

Das bringt der Sommer in Grado

Vom neuem „Sissi Beach“ über das eben eröffnete Besucherzentrum der Stiftung Aquileia bis zu Hydrofoil-Bikes und digitalen Services

Die langerwartete Badesaison 2023 in Grado ist eingeläutet. Der zehn Kilometer lange Sandstrand, der zur Gänze nach Süden ausgerichtet ist, bietet seinen Gästen einen bunten Mix aus K.u.K. Zauber, neuen digitalen Services und beliebten Sportmöglichkeiten. Nostalgiefans können am neuen „Sissi Strand“ wie zu Kaisers Zeiten baden. Ab sofort und bis zum Ende der Sommersaison kann man im neuen Besucherzentrum am Hauptstrand in die Welt der nahen UNESCO-Welterbestätte Aquileia eintauchen. Und auch der Sport kommt nicht zu kurz: Kite-Camps, neue Hydrofoil-Bikes und Yoga-Stunden am Meer versprechen Abwechslung und vergnügliche Stunden am und auf dem Wasser.

Der Sommer steht vor der Tür und Grado hält auch in diesem Jahr für seine Gäste wieder ein Füllhorn an Möglichkeiten für ein perfektes Sommererlebnis bereit. Einen Hauch Nostalgie verströmt beispielsweise der neue „Sissi Beach“. Kabanen in historischem Design zeugen dort von der Eleganz vergangener Zeiten und erlauben Badegästen eine kleine vergnügliche Zeitreise. Nur die neuen Jetskis der Rettungsschwimmer lassen erahnen, dass der Blick aufs Meer nicht ganz derselbe ist, wie zu Sissis Zeiten.

Gute Unterhaltung und Abwechslung am Strand garantiert das Animationsteam, das von Juni bis September mit einem reichen Aktivitäten-Programm für Jung und Alt zur Verfügung steht. Für eine Stärkung nach dem Animationsprogramm sorgt ganz bequem die Service App des Strandbetreibers „GIT“ (Grado Ompianti Turistico). Mittels QR Code können Getränke und Speisen, aber auch Souvenirs bestellt werden, die direkt an den Sonnenschirm geliefert werden. Snacks und Drinks sind in recyclebarem Material verpackt. Die Web-App beantwortet auch Anfragen und zeigt den Animationszeitplan an – so wird kein Boccia Spiel verpasst. Darüber hinaus sind Podcasts über die Region rund um Grado, über Kulinarik und Wein abrufbar. Das „GIT“ Service ist an über 650 Strandplätzen zu finden.

Für Kulturliebhaber hat vor Kurzem am Eingang zum Hauptstrand ein Besucherzentrum der Stiftung Aquileia seine Tore geöffnet. Hier können Besucher in die antike Welt des Römischen Reiches eintauchen. Die UNESCO Weltkulturerbestätte Aquileia, die nur zehn Kilometer von Grado entfernt ist, ist ein beliebtes Ausflugsziel der Urlaubsgäste von Grado. Mit dem neuen Besucherzentrum rückt Aquileia an Grado ein Stückchen näher heran und lädt als perfekter Ausflugsort zur Abwechslung dazu ein, nach dem vielen Sonnen und Baden eine Zeitreise zwischen römischen Ruinen und alten Mosaiken zu unternehmen… am besten zum Sonnenuntergang. Auf einer großen Videowall werden Filme über Aquileia gezeigt, zwei Totems lassen in 3D das antike Aquileia filmisch auferstehen. Das Zentrum ist im Mai und September an den Wochenenden geöffnet, von Juni bis August täglich.

Erlebnisse zwischen Sandbank und Sonnenuntergang
Grado hat ideale Windverhältnisse und lockt so seit vielen Jahren Fans des Trendsports Kiten auf die Sonneninsel. Sandbänke fangen die Wellen ab und bieten ausgezeichnete Bedingungen, die anfängerfreundlich sind aber auch für Könner spannende Möglichkeiten bieten. Im Mai gibt es fünftägige Kitecamps für Kinder und Erwachsene. Montag bis Freitag erlernen Teilnehmende in kleinen Gruppen Theorie und Praxis rund um das Kitesurfen. Ab diesem Sommer kann man in Grado auch mit dem Hydrofoil Bike übers Meer flitzen. Damit hat der beliebte Trendsport Radfahren auch das Wasser erreicht. Weitere Wassersporthighlights sind SUP Touren, Kanu- und Kajakfahrten und Windsurfen an der „Costa Azzurra“. Ab diesem Jahr ist darüber hinaus das mit Strom betriebene Tragflächenboot am Strand in Grado im Einsatz, so kann das Meer neu und umweltschonend entdeckt werden.

Für besondere Momente an Land mit Blick aufs Meer werden Yoga-Stunden bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang angeboten. Auch wer Skateboarden möchte, kommt in Grado auf seine Kosten: Ein breites Kursangebot sorgt für sicheres Erlernen des Sports und vergnügliche und aktive Stunden am Strand als Abwechslung zum Badetag.

Grado goes digital
Nicht nur am Strand stehen dem Urlauber in Grado spannende digitale Angebote zur Verfügung. Wer abseits des Strandlebens etwas über die Sonneninsel Grado erfahren will, kann diese selbständig mit Audioguide erkunden. Die Guides, die direkt auf das eigene Smartphone geladen werden können, führen zu 20 Sehenswürdigkeiten in drei unterschiedlichen Routen. Jede Route hat einen anderen Schwerpunkt, wobei es eine historische und kulturelle, eine Meer- und Wellnessroute sowie eine Sport-, Natur- und Gastroroute gibt.

Auch mit dem Rad lässt sich Grado bestens, nachhaltig und entschleunigend, erkunden. Hier gibt es neu kartierte Karten, die durch eine neue App abrufbar sind. In der „Friuli Venezia Giulia Outdoor App“ sind die Radwege in und rund um Grado eingezeichnet. Weitere Informationen sowie GPS Tracking sind in der App ebenfalls vorhanden.

Public-Relations-Agentur mit Fokus auf die Tourismusbranche.

Kontakt
Primus Communications GmbH
Doris Trinker
Kirchberggasse 7/10
1070 Wien
+43 1 522 26 34
eed0a46c5d0ff05defbd40f8ffea51ca4f19dd74
http://www.primcom.com

Bildquelle: (c) Grado

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Neueste Beiträge