Sonntag, 26 Mai 2024
StartBusinessExperte Alexander Kert: Wo bietet der Cannabismarkt die besten Gewinnmöglichkeiten? 

Experte Alexander Kert: Wo bietet der Cannabismarkt die besten Gewinnmöglichkeiten? 

Experte Alexander Kert: Wo bietet der Cannabismarkt die besten Gewinnmöglichkeiten? 

Kaum eine Branche zieht derart viele Anleger an wie der Cannabismarkt. Die Umsatzzahlen und Entwicklungspotenziale des Marktes haben verschiedene Gründe. Wenig Experten kennen sich mit dem Sektor so gut aus wie Alexander Kert. Hier erklärt der Verwaltungsrat von Transcom und Sprecher von Purefarming wo sich das Investieren lohnt.

Experte Alexander Kert: Wo bietet der Cannabismarkt die besten Gewinnmöglichkeiten? Bildrechte: Alexander Kert
Experte Alexander Kert: Wo bietet der Cannabismarkt die besten Gewinnmöglichkeiten? Bildrechte: Alexander Kert, Transcom

Legalisierung ist ein harter Wirtschaftsfaktor

Die aktuellen Lockerungen beim privaten Konsum haben das Thema Cannabis zuletzt noch einmal in die Medien gebracht. Für den Cannabismarkt sind die seit April 2024 geltenden Lockerungen allerdings nicht relevant. Das entscheidende Marktsegment bildet die Verwendung von Cannabis in der Medizin und im Gesundheitsbereich. Schon seit dem Jahr 2017 steht es Ärzten in Deutschland frei, im Rahmen einer Behandlung Cannabis zu verschreiben. In der Praxis bedeutet dies, dass bereits seit über sechs Jahren entsprechende Präparate im Einsatz sind. Forschungsprojekte zeigen verschiedene Einsatzmöglichkeiten auf. 

Das macht das medizinische Cannabis attraktiv

Dabei werden die Wirkung der Cannabinoide Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) untersucht. Die Kombination verschiedener Cannabisstämme erlaubt eine Abstimmung auf die Bedürfnisse des einzelnen Falls. Dies könnte einen Weg zu einer personalisierten Medizin öffnen, die effektiv, aber nebenwirkungsarm ist. Eine Chance wie diese wird nicht nur von Medizinern geschätzt. Die Aussicht auf personalisierte Therapieoptionen mit pflanzlichen Präparaten, die sich in Europa anbauen lassen, hat schnell das Interesse von Marktanalysten und Anlegern geweckt. Die Dynamik am Markt wurde durch Legalisierungsvorhaben in zahlreichen Ländern der Welt noch beflügelt. Zugleich haben Pharmaunternehmen deutlich gemacht, dass sie Wert auf Cannabisprodukte legen, die hohen Qualitätsansprüchen genügen müssen. Für europäische Lieferanten, die im Rahmen einer biologischen Landwirtschaft produzieren und eigene Maßstäbe setzen, bestehen damit ausgezeichnete Marktbedingungen.

Qualitäts-Cannabis made in Europe 

Europäische Produzenten, die hochwertiges Hanf für medizinische Cannabisprodukte liefern, und verarbeitende Unternehmen bilden damit eine attraktive Investitionsmöglichkeit. Anders als bei Billigproduzenten liegt in dem Fall ein Produkt vor, das von Pharmaunternehmen wahrgenommen wird. Doch es gibt noch einen zweiten Marktvorteil. Das ist die Flexibilität. Die Liberalisierung der letzten Jahre hat Verkaufsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen eröffnet. Für die Produzenten stehen damit Türen zu unterschiedlichen Märkten offen. Auch die Nachfrage nach Ölen, Tinkturen, Edibles und unterschiedlichsten Produkten fällt enorm hoch aus. Investoren sehen, dass das Angebot von erfahrenen Produzenten ausgebaut werden kann und die Firmen dabei einer kontinuierlich steigenden Nachfrage entgegensehen. 

Forschungsergebnisse verfolgen lohnt sich

Kluge Investoren verfolgen die Ergebnisse medizinischer Studien. Cannabis wird in sehr unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Die Präparate werden von Ärzten zur Behandlung von Schmerzen, gegen Krämpfe, Übelkeit und neurologische Störungen eingesetzt. Über Forschung und Feldstudien kann sich das Behandlungsspektrum verändern und erweitern. Neue Verwendungsmöglichkeiten eröffnen einen neuen Markt. Wer sie erkennt, kann am richtigen Punkt investieren und satte Gewinne einfahren. Wichtiger als mögliche Marktoptionen ist das Qualitätsangebot der Produzenten. Wer Gewinnmöglichkeiten in der Cannabisbranche sucht, sollte die Unternehmen mit Sorgfalt auswählen.

Anleger sollten Produzenten gezielt auswählen

Worauf Anleger achten sollten? Von entscheidender Bedeutung sind nachhaltige Anbaumethoden und eine zukunftsfähige Unternehmensstrategie. Nachhaltigkeit bedeutet in dem Fall nicht nur eine biologische Landwirtschaft, die schadstofffreies Cannabis mit hohem Anteil an Cannabinoiden garantiert. Es ist wichtig, dass der Anbieter das Wachstum der Produktion bedachtsam aufbaut und die Güteklasse des Produkts an die erste Stelle setzt. Die Nutzung moderner Verarbeitungstechnologien und ein verlässliches Qualitätsmanagement sind entscheidend. Auch die Vernetzung sowohl mit Pharmaunternehmen wie auch mit Herstellern von Wellnessartikeln, Vertriebsunternehmen und Verbänden fallen beim unternehmerischen Erfolg ins Gewicht. In meiner Arbeit als Produktionsexperte und Vertriebsspezialist habe ich die deutsche und internationale Marktentwicklung über Jahre verfolgt. 

Fazit und Ausblick

Die Öffnung des Marktes und die vielfältige Nachfrage bieten deutschen Händlern ideale Voraussetzungen, um jetzt Maßstäbe zu setzen und sich eine optimale Marktposition zu verschaffen. Purefarming sieht im hochwertigen Cannabisangebot einen Meilenstein für die Agrarbranche des 21. Jahrhunderts.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Neueste Beiträge