Mittwoch, 17 April 2024
StartBusinessVon der Führungskraft zum Führungskünstler: Wie systemische Aufstellung das Management revolutioniert

Von der Führungskraft zum Führungskünstler: Wie systemische Aufstellung das Management revolutioniert

Von der Führungskraft zum Führungskünstler: Wie systemische Aufstellung das Management revolutioniert

Die Unternehmensführung hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Führungskräfte suchen kontinuierlich nach innovativen Ansätzen, um ihre Teams effektiver zu leiten und die Unternehmenskultur zu stärken. Die systemische Aufstellung, eine Methode, die traditionell im persönlichen und therapeutischen Kontext eingesetzt wird, erweist sich als revolutionäres Werkzeug auch für das Management. Dieser Artikel untersucht, wie Führungskräfte durch die Anwendung systemischer Aufstellungsprinzipien zu Führungskünstlern werden, indem sie verborgene Dynamiken innerhalb ihrer Teams erkennen und harmonisieren. Hinweis: Diese Form gibt es als sogenannte Organisationsaufstellung schon , es können nicht nur Teams, sondern ganze Organisationen, Hierarchien, Produkte, Vertriebswege, Strategien,  Leitbilder, Konzepte, Kunden, Lieferanten usw. aufgestellt werden. Auch persönliche Karrierewege, die Frage nach der Berufung und Selbstverwirklichung.

Von der Führungskraft zum Führungskünstler: Wie systemische Aufstellung das Management revolutioniert - eine Gastbeitrag von Franziska Weitzel
Von der Führungskraft zum Führungskünstler: Wie systemische Aufstellung das Management revolutioniert – eine Gastbeitrag von Franziska Weitzel

Die Essenz systemischer Aufstellung im Management

Die systemische Aufstellung ermöglicht es, die unsichtbaren Beziehungsgeflechte und Kräfte innerhalb eines Teams oder einer Organisation sichtbar zu machen. Diese Methode hilft, verborgene Konflikte, unbewusste Loyalitäten und blockierende Muster zu identifizieren, die die Teamdynamik und -leistung beeinflussen können. Im Managementkontext angewandt, bietet sie Führungskräften ein tiefgreifendes Verständnis der unterliegenden Strukturen ihres Teams und liefert wertvolle Einsichten für effektivere Führungsstrategien.

Transformation zur Führungskunst

Die Anwendung systemischer Aufstellung im Management verwandelt traditionelle Führung in eine echte „Führungskunst“. Führungskräfte, die sich dieser Methode bedienen, entwickeln eine feinere Wahrnehmung für die Bedürfnisse und Potenziale ihrer Mitarbeiter. Sie lernen nicht nur auf der Oberfläche agierende Manager, sondern Gestalter tiefergehender, positiver Veränderungen zu sein. Diese Transformation ermöglicht es, ein Umfeld zu schaffen, in dem Mitarbeiter sich verstanden fühlen und ihr volles Potenzial entfalten können.

Erfolg durch systemische Einsichten

Von der Auflösung langjähriger Konflikte bis hin zur Förderung einer offeneren Kommunikation – die Ergebnisse sprechen für sich. Teams, die unter der Leitung von „Führungskünstlern“ stehen, haben eine höhere Motivation in einer allgemein verbesserten Arbeitsatmosphäre.

Kulturelle Renaissance: Schaffung einer integrativen Unternehmenskultur

Die Prinzipien der systemischen Aufstellung tragen entscheidend zu einer kulturellen Renaissance in Unternehmen bei. Führungskräfte, die diese Methode anwenden, fördern eine Kultur der Offenheit, des Respekts und der gegenseitigen Unterstützung. Indem sie die tieferen Ebenen der menschlichen Interaktion erkunden, gelingt es ihnen, eine integrative und wertschätzende Unternehmenskultur zu etablieren, die nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern auch die Kundenbeziehungen positiv beeinflusst.

Der Weg zum Führungskünstler/zur Führungskünstlerin

Der Weg von der traditionellen Führungskraft zum Führungskünstler bzw. zur Führungskünstlerin erfordert Offenheit, Bereitschaft zum Lernen und den Mut, etablierte Managementpraktiken zu hinterfragen. Führungskräfte, die bereit sind, sich auf die Prinzipien der systemischen Aufstellung einzulassen, finden nicht nur innovative Lösungen für komplexe Herausforderungen, sondern auch einen Weg, nachhaltig positive Veränderungen in ihrer Organisation zu bewirken.

Die Revolution in der Unternehmensführung durch die systemische Aufstellung zeigt, dass der Schlüssel zu effektiver Führung nicht allein in Zahlen und Strategien liegt, sondern vielmehr in einem tiefen Verständnis für die menschlichen Aspekte innerhalb eines Teams. Indem Führungskräfte zu Führungskünstlerinnen und -künstlern werden, die fähig sind, die verborgenen Potenziale ihrer Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern, öffnen sie die Tür zu einer neuen Ära der Unternehmensführung, geprägt von Innovation, Zusammenhalt und Erfolg.

Über die Autorin

Franziska Weitzel ist eine renommierte Expertin im Bereich der Personalentwicklung und Coach, die ihre Leidenschaft und ihr Talent dafür früh entdeckte. Ihre berufliche Reise führte sie zur Entdeckung der Aufstellungsarbeit, eine Methode, die sie tief faszinierte und ihre Karriere nachhaltig prägte. Nach intensiver Ausbildung ist sie seit 2015 als zertifizierte systemische Aufstellerin tätig. Ihr umfassendes Verständnis für die Dynamiken persönlicher und beruflicher Entwicklung macht sie zu einer geschätzten Begleiterin für Menschen, die auf der Suche nach Wachstum, Heilung und Erfüllung sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.
- Advertisment -

Neueste Beiträge