Montag, 15 April 2024
StartPolitikCray, lost oder lit? Die Gen Z verstehen

Cray, lost oder lit? Die Gen Z verstehen

ARAG Experten über die erste wirklich digitale Generation – Gen Z

Die Generation Z – auch Gen Z genannt – umfasst Menschen, die zwischen Mitte der 1990er und 2010er Jahre geboren wurden. Dies sind laut Statista knapp 12 Millionen junge Menschen, die rund 14 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung ausmachen. Die ARAG Experten haben sich einmal umgehört und übersetzen einige typische Begriffe der Gen Z.

Wer ist die Generation Z?
Die Gen Z hat einige besondere Merkmale, die sie von vorherigen Generationen unterscheidet. So sprechen sie sogenanntes „Denglisch“ (ein Mix aus Deutsch und Englisch). Zudem sind Gen Z Digital Natives, denn sie sind laut der ARAG Experten die erste Generation , die in einer Welt aufgewachsen ist, in der das Internet und digitale Technologien allgegenwärtig sind. Es wird nicht ferngesehen, es wird gestreamt. Aktuelle Ereignisse holt man sich über Webseiten, Blogs, soziale Medien oder auch über Podcasts auf die Ohren ( 66 Prozent). Zwar geht die Generation Z gerne klassisch shoppen (59 Prozent sogar mindestens einmal wöchentlich), doch wichtig sind dabei digitale Bezahlmethoden.

Gleichzeitig ist Gen Z äußerst umweltbewusst: Plastik vermeiden laut PwC-Studie 37 Prozent und mehr als die Hälfte aller Gen Z-Zugehörigen würde für Bio-Lebensmittel mehr Geld ausgeben. Denn für Gen Z spielt auch die Gesundheit eine große Rolle: 44 Prozent nutzen Apps, um die Fitness zu tracken, den Schlaf zu analysieren oder das Essverhalten zu überwachen. Bei aller Technikaffinität ist sich die Generation Z aber auch der Risiken bewusst, die mit neuen Technologien einhergehen.
Obwohl Gen Z im Gegensatz zu den Millennials, die um die Jahrtausendwende geboren wurden, mehr Wert auf Spaß, bleibende Erlebnisse und Abenteuer legt, spielt materielle Sicherheit eine große Rolle im Leben der Gen Z: So gehören Reisen und ein hohes Gehalt, gerne in einer guten Work/Life-Balance verdient, zu den wichtigsten Lebenszielen der Generation Z.

Die Sprache der Gen Z
Um mit den Begriffen in der Überschrift anzufangen: cray steht für crazy (verrückt), lost bedeutet auf Deutsch verloren, wird aber auch benutzt, wenn jemand beispielsweise planlos oder hilflos ist und lit (auf Deutsch angezündet, beleuchtet) wird verwendet, um positive Dinge zu beschreiben, im Sinne von „schön“, „toll“ oder z. B. „aufregend“. Zudem ist die Sprache der Gen Z von Begriffen geprägt, die oft eine tiefere Bedeutung haben und eine bestimmte Haltung oder soziale Dynamik ausdrücken.

Cancel Culture
Der Begriff „Cancel Culture“ bezieht sich auf die Praxis, Personen oder Organisationen wegen eines als anstößig oder beleidigend empfundenen Verhaltens öffentlich und zumeist in den sozialen Netzwerken anzuprangern. Betroffene werden boykottiert oder die Unterstützung entzogen, um sie für ihre Handlungen zur Rechenschaft zu ziehen und eine Botschaft an andere zu senden. Darüber hinaus wird der Begriff verwendet, um eine allgemeine Atmosphäre der Intoleranz gegenüber abweichenden Standpunkten oder Meinungen zu beschreiben.

Cancel Culture ist kontrovers. Einige kritisieren sie als übermäßig streng und abstrafend, weil sie keine Möglichkeit der Vergebung oder Wiedergutmachung einräumt. Andere argumentieren, dass sie ein notwendiges Instrument ist, um Menschen zur Verantwortung zu ziehen und soziale Gerechtigkeit zu fördern.

FOMO
FOMO steht für „Fear Of Missing Out“ (Angst, etwas zu verpassen). Es bezieht sich auf das Gefühl der Angst, das Menschen empfinden, wenn sie glauben, dass andere Menschen Erfahrungen oder Gelegenheiten genießen, an denen sie nicht teilhaben. FOMO entsteht oft, wenn man in den sozialen Medien Beiträge, Updates oder Geschichten von Freunden und Gleichaltrigen über lustige Veranstaltungen, Reisen, Errungenschaften oder Erfahrungen sieht, an denen man selbst nicht teilnimmt.

FOMO kann laut ARAG Experten dazu führen, dass Menschen sich unter Druck gesetzt fühlen, mit Gleichaltrigen mitzuhalten, auch wenn dies eigentlich nicht in ihrem Interesse ist. Es kann zudem dazu führen, dass Betroffene sich isoliert oder ausgeschlossen fühlen.

Gaslighting
Der Begriff stammt aus dem englischen Theaterstück „Gas Light“ (deutsch für Gasbeleuchtung) von Patrick Hamilton aus dem Jahr 1938. In dem Stück versucht ein Ehemann, seine Frau dazu zu bringen, ihre Wahrnehmung in Frage zu stellen. Unter anderem indem er das Gaslicht dimmt, gleichzeitig aber behauptet, es sei immer noch hell. Im übertragenen Sinn ist „Gaslighting“ also eine Form von emotionaler Manipulation. Dabei versucht jemand, das Vertrauen, die Wahrnehmung oder die Erinnerung einer anderen Person mit Lügen, Verleumdungen oder Verzerrungen der Realität zu beeinflussen. Beim Gaslighting geht es darum, Macht und Kontrolle über eine andere Person auszuüben, indem sie in Frage gestellt, kritisiert oder belächelt wird. Dies kann laut ARAG Experten beim Opfer nicht nur zu Verwirrung, Selbstzweifel und einem Gefühl der Unsicherheit führen. Gaslighting kann schwerwiegende Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden des Opfers haben. Es kann in jeder Form von Beziehung vorkommen – in der Liebesbeziehung, unter Freunden, Kollegen oder innerhalb der Familie.

Ghosting
„Ghosting“ bezieht sich auf die plötzliche Unterbrechung des Kontakts durch eine Person, insbesondere in einer romantischen Beziehung, indem sie auf Anrufe, Nachrichten oder andere Formen der Kommunikation nicht mehr antwortet und ohne Erklärung verschwindet. Besonders auffällig wurde das Phänomen im Zeitalter des Smartphones. Durch das viele Hin- und Herchatten erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, „geghostet“ zu werden; Nachrichten werden auf „gelesen“ gelassen und bleiben unbeantwortet.

Red Flag
Der Begriff „Red Flag“ (deutsch: rote Fahne) stammt aus der Sportwelt, in der bei vielen Sportarten eine rote Flagge gehisst wird, um eine Unterbrechung oder das Ende eines Wettbewerbs zu signalisieren. Von der Gen Z wird der Begriff oft verwendet, um Verhaltensweisen oder Situationen zu beschreiben, die ein potentielles Risiko oder Problem darstellen können. In einer Beziehung oder beim Dating können „Red Flags“ z. B. Hinweise darauf geben, dass etwas nicht stimmt oder dass der Auserwählte nicht die richtige Wahl ist. Auch im Arbeitsleben wird der Begriff laut ARAG Experten eingesetzt. Hier kann er beispielsweise für ein unseriöses Jobangebot genutzt werden oder ein nicht vertrauenswürdiges Geschäft.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Sie ist der weltweit größte Rechtsschutzversicherer. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Ihren Kunden in Deutschland bietet die ARAG neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft auch eigene einzigartige, bedarfsorientierte Produkte und Services in den Bereichen Komposit und Gesundheit. Mit rund 4.700 Mitarbeitenden erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 2 Milliarden Euro.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender
Vorstand Dr. Renko Dirksen (Sprecher) Dr. Matthias Maslaton Wolfgang Mathmann Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze Dr. Werenfried Wendler

Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Jennifer Kallweit
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
+49 211 963-3115
492aac368100f9b67580aafb32603decaf16e47b
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
+49 4349 – 22 80 26
492aac368100f9b67580aafb32603decaf16e47b
http://www.ARAG.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Neueste Beiträge