Donnerstag, 25 Juli 2024
StartHealthErnährung: Warum sind basische Mikronährstoffe für einen aktiven Stoffwechsel und gesunden Organismus...

Ernährung: Warum sind basische Mikronährstoffe für einen aktiven Stoffwechsel und gesunden Organismus wichtig sind

Ernährung: Sich nachhaltig, sich gesund ernähren, das ist nicht dasselbe
Warum sind basische Mikronährstoffe für einen aktiven Stoffwechsel und gesunden Organismus wichtig sind

Die erfreuliche Nachricht: Laut aktuellem Deutschland-Ernährungsreport[1] wollen sich die meisten von uns nachhaltig gesund ernähren. Rund 37 Prozent der Befragten kaufen häufiger vegetarische oder vegane Produkte, 80 Prozent achten stärker auf das Tierwohl bei tierischen Produkten, für 74 Prozent ist die ressourcenschonende Produktion von Lebensmitteln ein Kriterium. Ist also alles gut; sind wir sogenannte Smart Eater und achten täglich auf den Nährwert der Lebensmittel und die richtige Balance zwischen den verschiedenen Nährstoffen?

Immer mehr Menschen ernähren sich nachhaltig gesund. Doch wie sieht es mit der Mikronährstoffversorgung aus? ©Basica_PantherMedia_JuanCarlos Tardio
Immer mehr Menschen ernähren sich nachhaltig gesund. Doch wie sieht es mit der Mikronährstoffversorgung aus? ©Basica_PantherMedia_JuanCarlos Tardio

Unser Essverhalten wird heute zwar zunehmend von ökologischen oder auch ethischen Aspekten geleitet, wichtigstes Auswahlkriterium ist dabei allerdings unsere Intuition. Wir essen, womit wir uns wohlfühlen. Wir greifen zum Vegetarischen, kaufen die Gurke vom Hof, wissen aber selten, ob unsere Nahrung die Mikronährstoffe enthält, die unseren inneren pH-Wert regenerieren, und die der Stoffwechsel eines gesunden Organismus täglich benötigt. Gut essen und sich ausgewogen ernähren – unter gesundheitlichen Aspekten wäre das ideal, lässt sich aber nicht immer in unserem Alltag optimal integrieren. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, kann mit einer basischen Mikronährstoffversorgung als Basis (z. B. Basica) seinen Stoffwechsel unterstützen.

Jeder Tag kann zum Tag der gesunden Ernährung werden

Wie wichtig das Thema Ernährung ist, zeigt beispielsweise der seit 27 Jahren jeweils im März stattfindende offizielle „Tag der gesunden Ernährung“. Jedes Mal wird Tag ein neues ernährungsrelevantes Motto thematisiert; 2024 steht das richtige Verstehen von Laborwerten im Mittelpunkt. Laboruntersuchungen sind für die Beurteilung unseres aktuellen Gesundheitszustandes ganz wichtig. Die moderne Labordiagnostik kann im Detail analysieren, was in unserem Organismus geschieht, oder woran es eventuell mangelt. Auch der Mikronährstoffstatus und der Säure-Basen-Haushalt können analysiert werden, um Rückschlüsse auf Krankheitssymptome oder eventuelle Risiken zu ziehen. Der Forschung ist es zu verdanken, dass das symbiotische Zusammenwirken einzelner Substanzen in unserem Körperinneren bekannt ist. Daher wissen wir auch, welchen Einfluss und welche Relevanz die Mikronährstoffe – also Mineralstoffe und Vitamine – für gesunde Stoffwechselabläufe und einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt haben, was wiederum die Basis für einen vitalen Organismus ist.

So winzig wie lebensnotwendig: Mikronährstoffe

Mikronährstoffe erfüllen essenzielle Aufgaben in unserem Stoffwechsel. Von den Abläufen in jeder einzelnen Körperzelle bis zu den normalen Funktionen aller Körperorgane und dem Immunsystem: In einem komplexen Zusammenspiel sind die winzig kleinen Moleküle an allen Vorgängen beteiligt. Wir brauchen sie – und können sie fast alle nicht selbst bilden. Daher müssen wir unseren Tagesbedarf an Mikronährstoffen über die Ernährung decken, was alles andere als einfach ist, denn es gibt viele Einflussfaktoren.

Beispielsweise enthält Gemüse von ausgezehrten Böden einen geringeren Anteil an Mikronährstoffen. Vitamin K verträgt keine Hitze, Vitamin D kann nur durch sehr viel Sonnenlicht vom Körper umgesetzt werden. Bei einer rein pflanzlichen Ernährung fehlen an erster Stelle Vitamin B12, Eisen und Zink. Hohe Belastungen (Stress, viel Sport, Schwangerschaft, Erkrankungen) können den Bedarf zudem erhöhen. Last but not least ist das Säure-Basen-Gleichgewicht für einen normalen Ablauf unseres Stoffwechsels entscheidend – und das bedeutet, dass in unserem Inneren ein spezifisches ph-Verhältnis herrschen muss. Um das zu unterstützen und den Säure-Basen-Haushalt zu generieren, benötigt der Körper basische Mineralstoffe. Somit gehören zu einer gesunden Ernährung Lebensmittel, die den Mikronährstoffbedarf sicherstellen und zugleich das Säure-Basen-Gleichgewicht aufrechterhalten. Unterstützend zur Ernährung kann eine Nahrungsergänzung mit hochwertigen basischen Mineralstoffen (Basica®) sinnvoll sein.

Partner für eine gesunden Ernährung: Basische Mineralstoffe

Die Grundlage für eine gesunde Ernährung bzw. für einen gesund funktionierenden Organismus sind die Anteile der wesentlichen Nährstoffe in unseren Lebensmitteln. Unabhängig davon, ob unsere Nahrung tierische Produkte enthält, rein vegetarisch oder vegan ist: Mit den basischen Mikronährstoffen von Basica® können wir den Säure-Basen-Haushalt* ausgleichen und gleichzeitig eine gute Stoffwechselversorgung* sicherstellen. Das bewährte Nahrungsergänzungsmittel (Apotheke) ist ein idealer Begleiter zur normalen Ernährung. Das breite Produktsortiment bietet für jeden Bedarf das Richtige: Egal ob man lieber Basica® Pur (vegane Formulierung) als Pulver in Getränke oder Speisen einrühren oder Basica® Compact als praktische Tablette einnimmt, alle Basica®-Produkte versorgen den Organismus ganzheitlich und ausgleichend mit hochwertigen Mineralstoffen und Spurenelementen. Informationen unter www.basica.com

* Zink trägt zu einem normalen Säure-Basen-Haushalt und einem regulären Kohlenhydrat- und Fettsäurestoffwechsel bei. Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei sowie zum Erhalt einer normalen psychischen Funktion. Wie auch Calcium leistet es außerdem einen Beitrag zu einem normalen Energiestoffwechsel. Chrom unterstützt den normalen Makronährstoffwechsel und Molybdän die normale Verstoffwechslung schwefelhaltiger Aminosäuren.

[1] BMEL – Ernährung – Deutschland, wie es isst – der BMEL-Ernährungsreport 2023

Pressekontakt:

Protina Pharmazeutische GmbH
Leitung Public Relations
Andrea Beringer
Adalperostraße 37
85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 996 553 138
Mail: beringer.andrea@protina.de
URL: www.protina.com

Original-Content von: Protina Pharmazeutische GmbH, übermittelt durch news aktuell

Wie Kartoffeln Ihre Gesundheit aufblühen lassen: Das Geheimnis hinter diesem alltäglichen Superfood

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.
- Advertisment -

Neueste Beiträge