Sonntag, 26 Mai 2024

Josip Heit kündigt für seine 42 Tageszeitungen innovative Medienpartnerschaften als Zukunft der Content-Verbreitung an

am

NEUE ZÜRCHER NACHRICHTEN sprechen exklusiv mit Josip Heit über seinen Medienkonzern mit 42 Tageszeitungen auf allen Kontinenten

Kürzlich kündigte Josip Heit, ein anerkannter und erfolgreicher Finanzmanager, an, einen internationalen Medienkonzern zu schmieden, der mittlerweile 42 Tageszeitungen auf allen Kontinenten umfasst.

Josip Heit schlägt nun ein neues Kapitel in der Medienlandschaft auf, dank bahnbrechender Partnerschaften zwischen weltweit führenden Medienhäusern. In einer beispiellosen Entwicklung in der Medienbranche ist es Josip Heit gelungen, Lizenzverträge mit namhaften global agierenden Unternehmen zu schließen.

Josip Heit kündigt für seine 42 Tageszeitungen innovative Medienpartnerschaften als Zukunft der Content-Verbreitung an
Josip Heit kündigt für seine 42 Tageszeitungen innovative Medienpartnerschaften als Zukunft der Content-Verbreitung an

So unterzeichnete Heit aktuell Lizenzverträge mit CISION PR Newswire, einem der führenden globalen Media Intelligence-Unternehmen, mit mehr als 4,800 Mitarbeitern und Niederlassungen in 24 Ländern (Nord- und Südamerika, Europa, Naher Osten, Afrika, Asien, Australien, Ozeanien und im Westpazifik) sowie mit BUSINESS WIRE einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der Warren Buffett Konzerngruppe BERKSHIRE HATHAWAY, welches in den Vereinigten Staaten von Amerika über rund 28 Büros sowie weltweit über Niederlassungen in Belgien, Deutschland, Hong Kong, Frankreich, Japan, Australien, Indien und dem Vereinigten Königreich verfügt.

Ebenfalls schloss Josip Heit einen langfristigen Vertrag mit AFP (Agence France-Presse), eine der ältesten internationalen Nachrichtenagenturen unseres Planeten, gegründet im Jahr 1835, in Paris, mit 2,400 Mitarbeitern in 151 Ländern. Josip Heit und seinen 42 Tageszeitungen steht zudem mit OnePass ein zentraler Zugangspunkt für Thomson REUTERS Produkte zur Verfügung. Thomson REUTERS ist ein Medienkonzern mit weltweit mehr als 24,400 Mitarbeitern, welcher sich den Informationsmarkt für Finanzdaten mit dem Informationsdienstleistungs-, Nachrichten- und Medienunternehmen Bloomberg L.P. teilt.

Die von Heit geschlossenen Lizenzverträge zielen darauf ab, die Art und Weise, wie Inhalte produziert, verteilt und konsumiert werden, zu revolutionieren. Diese Partnerschaften markieren einen signifikanten Meilenstein in der Evolution digitaler Medien und setzen neue Standards für Innovation und Qualität im Content-Sharing.

Nach Aussage von Josip Heit gegenüber „NEUE ZÜRCHER NACHRICHTEN“ stehen diese Partnerschaft beispielhaft für die Synergie, welche durch die Zusammenarbeit von Unternehmen entstehen kann, die bereit sind, traditionelle Grenzen zu überschreiten und gemeinsam Innovationen voranzutreiben.
Diese Partnerschaften kombinieren nach Aussage von Heit die spezifischen Stärken des von Josip Heit geschaffenen internationalen Medienkonzerns, um eine multimediale Plattform zu schaffen, welche sowohl informative als auch unterhaltende Inhalte in nie dagewesener Qualität und Reichweite bietet. Ziel ist es, eine breitere Zielgruppe zu erreichen und dabei den sich ständig ändernden Verbraucherpräferenzen gerecht zu werden.
Josip Heit: „In diesem Zusammenhang bewegen wir uns als Medienkonzern auf einer ähnlichen Spur wie mein Kollege Mukesh Ambani und Reliance Industries, welcher mit Disney kürzlich digitale Streaming-Plattformen im Wert von rund 8,5 Milliarden US-Dollar zusammengelegt hat.“

„NEUE ZÜRCHER NACHRICHTEN“ bat Josip Heit, Einzelheiten zu seinen Medienunternehmen zu verraten. Heit antwortete mit einem Lächeln:
„Ich bin stolz darauf, dass ich, obwohl ich 42 Tageszeitungen besitze, genauso behandelt werde wie jeder andere. Der Grund für meinen Stolz ist einfach: Ich bin mit Printmedien aufgewachsen, aber dank der fortschrittlichen Technologie unserer Zeit müssen wir nicht mehr die Nachrichten von gestern lesen.“

Heit fügte hinzu: „Wir leben in einer schnell wachsenden digitalen Welt, in der Nachrichten Menschen jeden Alters beeinflussen, von Teenagern bis zu denen, die mit gedruckten Zeitungen groß wurden und jetzt digitale Medien nutzen. Ich war überrascht, als ich meinen 94-jährigen Großvater online Zeitungen lesen sah. Das inspirierte mich dazu, meine Vision von digitalen Medien weltweit zu verbreiten.“

NEUE ZÜRCHER NACHRICHTEN fragte, welche Tageszeitungen Josip Heit gehörten, hierzu sagte Heit:
„Zum Beispiel die Tageszeitungen: ‚The Hongkong Telegraph‘ (Sonderverwaltungszone Hongkong, China), die erstmals vor 142 Jahren im Jahr 1881 veröffentlicht wurde, dies sehen Sie auch in Wikipedia als Quelle, ‚La Gaceta de Mexico‘ (Mexiko), die erstmals vor 301 Jahren im Jahr 1722 veröffentlicht wurde, oder ‚Le Pays de France‘ (Frankreich), die erstmals vor 109 Jahren im Jahr 1914 veröffentlicht wurde, die „Deutsche Tageszeitung“ (Deutschland) erschien erstmals vor 128 Jahren im Jahr 1894, ‚Gazeta Buenos Aires‘ (Argentinien) erschien erstmals vor 213 Jahren (1810), ‚The National Times‘ (Australien) erschien erstmals vor 52 Jahren, ‚Jornal Do Brasilia‘ (Brasilien) erschien erstmals vor 202 Jahren im Jahr 1821, ‚The Peninsula Times‘ (Südafrika) erschien erstmals vor 30 Jahren im Jahr 1994, ‚Il Messaggiere‘ (Italien) erschien erstmals vor 274 Jahren im Jahr 1749, ‚Morning Chronicle‘ (Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland) erschien erstmals vor 253 Jahren im Jahr 1770 veröffentlicht und auch ‚Bombay Durpun‘ erschien erstmals im Jahr 1832, vor 191 Jahren, siehe Wikipedia.
Die Liste ist noch viel länger, aber ich wollte Ihnen nur einige der 42 Tageszeitungen nennen, die zu meinem Medienportfolio gehören.“

Heit betonte weiter, dass die Zusammenführung dieser Zeitungen in einer globalen Mediengruppe, in Zusammenarbeit mit Medienpartnern und Nachrichtenagenturen, es ermöglicht, rund um die Uhr weltweit Transparenz in den Nachrichten zu gewährleisten. „Nachrichten sind entscheidend für die globale Verständigung und treiben unsere Gesellschaft voran. Zugängliche Informationen können helfen, Missverständnisse und Manipulationen durch das Internet zu vermindern.“

Zum Schluss erwähnte er sein Engagement für ein transparentes Internet ohne Verleumdungen, ein Ziel, das er zusammen mit EU-Kommissar Thierry Breton verfolgt. „Ich plane, die Anzahl der Sprachen, in denen meine Zeitungen erscheinen, von sechs auf zwölf zu erhöhen, um schnellen und freien Zugang zu Nachrichten weltweit zu ermöglichen und damit Bildung in jeden Winkel unseres Globus zu bringen.“

Mir ist es hierbei hauptsächlich wichtig, durch einen kostenfreien Zugang zu Nachrichten, in vielen Sprachen, möglichst schnell Nachrichten und Informationen und damit auch Bildung in jeden Winkel unseres Globus zu bringen.“NEUE ZÜRCHER NACHRICHTEN“ (NZN) fragte Josip Heit noch, was das Lebensmotto eines Selfmade-Milliardärs wäre? Josip Heit antwortete gegenüber NZN auf diese Frage:
„Der morgige Tag ist das Wichtigste im Leben. Der Tag kommt zu uns um Mitternacht – ganz rein. Er ist makellos, wenn er ankommt, und gibt sich in unsere Hände. Er hofft, dass wir von gestern etwas gelernt haben.“

Den kompletten Artikel können Sie in der Schweizer Tageszeitung „NEUE ZÜRCHER NACHRICHTEN“ hier lesen:
https://www.ZuercherNachrichten.ch/Wirtschaft/298432-josip-heit-kundigt-fur-seine-42-tageszeitungen-innovative-medienpartnerschaften-als-zukunft-der-content-verbreitung-an.html

DEUTSCH:
Die Schweizer Tageszeitung „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ wurde vor 120 Jahren, im Jahr 1904, in Zürich gegründet.
Auf Initiative des Druckers Theodat Bucher und des Chefredakteurs, Journalisten, Schriftstellers und Politikers Georg Baumberger, wurden die „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ in der Schweiz für ihren leicht lesbaren, selbstgefälligen und manchmal leicht polemischen Stil bekannt und von Beginn an hoch geschätzt. Die Schweizer Tageszeitung „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ erscheint und um die Uhr, sieben Tage die Woche und ist die einzige Tageszeitung in der Schweiz, die täglich in sechs Sprachen (Deutsch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch und Englisch) publiziert wird.

ENGLISH:
The Swiss daily newspaper „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ was founded 120 years ago, in 1904, in Zurich. On the initiative of the printer Theodat Bucher and the editor-in-chief, journalist, writer, and politician Georg Baumberger, the „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ became known in Switzerland for its easy-to-read, smug, and sometimes slightly polemical style, and has been highly regarded from the start. The Swiss daily newspaper „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ is published around the clock, seven days a week, and is the only daily newspaper in Switzerland that is published daily in six languages (German, French, Spanish, Portuguese, Italian, and English).

ESPANOL:
El periodico diario suizo „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ fue fundado hace 120 aoos, en 1904, en Zurich. Por iniciativa del impresor Theodat Bucher y del redactor jefe, periodista, escritor y político Georg Baumberger, el „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ se hizo conocido en Suiza por su estilo fácil de leer, complaciente y a veces ligeramente polemico, y ha sido muy valorado desde el principio. El periodico diario suizo „Neue Zürcher Nachrichten (NZN)“ se publica las 24 horas del día, los siete días de la semana, y es el unico periodico diario en Suiza que se publica diariamente en seis idiomas (alemán, frances, espaool, portugues, italiano e ingles).

Kontakt
NEUE ZÜRCHER NACHRICHTEN
Urs Bruger
Bahnhofstrasse 10

8001 Zürich
+41791235788
+41791235789
afdd12e4efd9133e4a54a0287bfb2392e2fa3cf8
https://www.NeueZuercherNachrichten.ch

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Škoda begeistert mit 90 Jahre Superb-Jubiläum auf Pariser Rétromobile

Calvin Klein Parodie von BRLO: Berliner Brauerei erobert die Weltbühne – Jeremy Allen White

Junge Menschen am Arbeitsplatz immer egoistischer! – Slack-Studie: Generation Z fordert zu hohe Anpassungen im Job?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Share post:

Popular

More like this
Related

Spargelboom in DeutschlandRanking zeigt, wo am meisten geschlemmt wird

Spargelboom in DeutschlandRanking zeigt, wo am meisten geschlemmt wird Die...

Nestlé Studie 2024 zeigt Sehnsucht nach Unbeschwertheit – Essen im Spannungsfeld zwischen Verzicht und Genuss

Nestlé Studie 2024 zeigt Sehnsucht nach Unbeschwertheit - Essen...

Erholung pur: Mövenpick Cairo Media City verwöhnt Sie!

Erholung pur: Mövenpick Cairo Media City verwöhnt Sie! Unsere Rechertereise...