Montag, 27 Mai 2024
StartNewsLelie Cristea von Violin Love: Geigenübung neu verstehen

Lelie Cristea von Violin Love: Geigenübung neu verstehen

Lelie Cristea von Violin Love: Geigenübung neu verstehen

Lelie Cristea ist Profi-Violinistin und Geigenpädagogin, die neben eigenen solistischen Projekten mit ihrem Onlinetraining „Die Kunst der Übung“ ambitionierten und fortgeschrittenen Geigern dabei hilft, ihre technischen Hürden zu überwinden und ihr Spiel zu genießen. Hier erfahren Sie, an welchen Problemen sie mit ihren Klienten arbeitet und warum herkömmlicher Geigenunterricht oft keine nachhaltigen Fortschritte erzielt.

lelie cristea by rose time print 2 Janes Magazin
Lelie Cristea (Foto: Rose Time – www.rosetime.info)

Die klassische Musik ist eine Passion für sich: Wer ihr als Musiker verfallen ist, verfügt in der Regel über große Ambitionen. Gleichermaßen anspruchsvoll und anmutend geht von der 2020 als „Königin der Instrumente“ gekürten Geige ein ganz besonderer Reiz aus. So investieren leidenschaftliche Violinisten viele Übungs- und Unterrichtsstunden in ihr musikalisches Vorankommen – oft ohne erkennbaren Fortschritt. Denn wer die Grundlagen der Violintechnik nur oberflächlich durchdringt und seine Fehler selbst nicht erkennt, stagniert irgendwann zwangsläufig in seiner Entwicklung. Das klassische „Üben“ im Sinne von Durchspielen und inspirationslosen Wiederholungsschleifen hilft an dieser Stelle nicht mehr weiter. Schlimmer noch: Auf diese Weise schleichen sich falsche Bewegungsabläufe und Marotten ein, die nur schwer wieder loszuwerden sind. Die Künstlerin und Geigenpädagogin Lelie Cristea ist Expertin auf diesem Gebiet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, ambitionierten und anspruchsvollen Geigern dabei zu helfen, Klarheit, Leichtigkeit und nachhaltigen Fortschritt in ihre Übung und ihr Spiel zu bringen. „Begeistern kann nur, wer von sich selbst überzeugt ist“, erklärt Lelie Cristea. Sie beobachtet immer wieder, wie die lang ersehnten Fortschritte ihrer Kunden deutlich werden, sobald sie mit ihrer Hilfe einen ganzheitlichen Blick, tiefgehendes Verständnis und somit Vertrauen in ihr Spiel aufbauen konnten.

Aufgrund der innovativen Lehrmethoden und dem Erfahrungsschatz ihres Vaters hat die Violinistin seit ihrem dritten Lebensjahr eine duale solistische und pädagogische Ausbildung genossen. So hat die junge Geigerin nicht nur gelernt, wie Probleme in den facettenreichsten Übungsformen eigenständig gelöst werden können, sondern auch, sich in andere Menschen hineinzudenken, hineinzufühlen und ihnen so nachhaltig zu helfen. „Um sein eigener Lehrer zu sein, braucht es die Vogelperspektive – erst durch die geigerische Objektivität kann man die Wurzel des Problems erkennen. Und das macht am Ende den Unterschied“ – die professionelle Geigerin vereint in ihrer Arbeit das absolut nötige Wissen, um mit Struktur und mentaler Klarheit ans Geigenspiel heranzutreten und brennt voller Leidenschaft für ihren Beruf – das überträgt sich und inspiriert ihre Klienten ungemein. Lelie Cristea ist für ihre besonderen musikalischen Projekte und als Solistin aus dem Bereich der Filmmusik bekannt und gründete aus dem Wunsch heraus, anderen Menschen ihren Traum des Geigenspiels zu ermöglichen, die Plattform Violin Love.

Violin Love: Ganzheitliches Onlinetraining mit beeindruckenden Ergebnissen

Mit Violin Love und ihren Online-Meisterkursen möchte die Solistin und Geigenpädagogin ambitionierten und anspruchsvollen Geigerinnen und Geigern dabei helfen, durch eine strukturierte Übung und neu gelernte Übungsformen, endlich ein Spiel zu entwickeln, das sie voller Stolz erfüllt. Ihr Online-Kurs beinhaltet Selbstlerninhalte mit videobegleiteten Übungsplänen, die den Kunden einen ganzheitlichen Blick und ein tiefgreifendes Verständnis für ihr Spiel und das Erkennen und Lösen geigerischer Probleme ermöglichen. Zudem entwickeln die Teilnehmer in Gruppen-Coachings neue Sichtweisen auf individuelle Hürden und profitieren von der Dynamik des gegenseitigen Lernens. Darüber hinaus können sie in der nachhaltigen Eins-zu-eins Arbeit mit Lelie Cristea intensiv an ihren persönlichen Zielen arbeiten, indem sie auch individuelles Videofeedback erhalten.

„Mir ist besonders wichtig, dass meine Schüler nicht nur meine Reaktion und Übungsformen erhalten, sondern vielmehr genau erkennen, wo das Problem liegt. Nur durch diese Selbsterkenntnis in Kombination mit dem Lösungsweg ist nachhaltiges Lernen überhaupt erst möglich“, erklärt Lelie Cristea. Dabei gestaltet sich das Training besonders effektiv, da alles aufgezeichnet, dokumentiert und in einem Portal zur eigenständigen Nachbereitung des Gelernten dauerhaft zur Verfügung gestellt wird. Dank des ausgezeichneten Unterrichts ihres Vaters, der ihr neben ihrem Violinstudium innovative pädagogische Werte und Ansätze vermittelte, verfügt Lelie Cristea über einen ganzheitlichen Blick auf das Geigenspiel und ist in der Lage, sich intuitiv in ihre Schüler hineinzuversetzen. Seinen Erfahrungsschatz gewann ihr Vater dabei aus der Zusammenarbeit mit großen Meistern der Violinpädagogik wie Ivan Galamian und David Oistrach.

„Ich schaue mir das Spiel an und fühle, wo der Fehler liegt“, verrät sie über ihre Fähigkeiten, mit denen sie schon vielen Schülern in kurzer Zeit weiterhelfen konnte. „Ein kurzer Blick in die Noten reicht mir bereits aus, um potenziell problematische Passagen zu identifizieren.“ Das kommt der Geigerin zugute, wenn ihr Schüler Problemstellen in den Noten zuschicken, die sie nachts nicht schlafen lassen.

Bahnbrechende Erfolge: So hilft Lelie Cristea in der Praxis

Eine Kursteilnehmerin kam beispielsweise auf sie zu, nachdem sie bereits monatelang mit ihrer Professorin an der Hochschule versucht hatte, eine komplexe technische Passage zu lösen. Ein Videofeedback von Lelie Cristea konnte ihr letztendlich innerhalb von 30 Minuten den erhofften Fortschritt ermöglichen. „Manchmal sehe ich große Augen, wenn innerhalb von Minuten jahrelange Probleme gelöst werden können – es macht dann einfach Klick im Kopf und die Hände folgen. Es ist fast wie Magie“, schwärmt die Geigerin von den unendlichen Möglichkeiten effektiver Geigenübung. Zu sehen, wie ihre Schüler sich entwickeln und ihr Spiel tatsächlich zu genießen beginnen, treibt Lelie Cristea an. „Wenn ich höre, dass meine Schülerin die Geige als ihre Stimme erkannt hat und nach ihren Konzerten das Publikum nicht nur applaudiert, sondern den persönlichen Kontakt zu ihr sucht, dann ist das die größte Bestätigung, die man sich vorstellen kann. Musik verbindet und wenn die Geige zur Verkörperung der Seele wird, dann übertragen sich die Emotionen auf direktem Weg. Das ist das wahre Ziel der Übung, das eigene Spiel zu genießen und andere zu berühren.“

Die Mission der Geigenpädagogin ist es, die Leidenschaft und Liebe zum Instrument mit Verantwortung und Überzeugung zu vereinen. Mit Violin Love möchte sie die größte deutschsprachige Plattform für Geigeninhalte stetig weiterentwickeln und den Beweis antreten, dass selbstbewusstes und selbstbestimmtes Geigenspiel für jeden möglich ist, der sich mit Struktur, Wissen und Forschergeist auf die Reise begibt. Daher realisiert sie eine zeitgemäße und ganzheitliche Methodik, die sich musikalisch, technologisch sowie in der Art der Betreuung von anderen Ansätzen unterscheidet.

Lelie Cristea löst die Probleme anspruchsvoller Geigenschüler

Zu den Klienten von Lelie Cristea zählen sowohl ambitionierte Wiedereinsteiger als auch Fortgeschrittene und professionelle Violinisten, die mit ihrem Spiel und Fortschritt nicht zufrieden sind. Einige von ihnen nehmen bereits seit Jahren Unterricht, haben jedoch so viele Lücken in ihrer geigerischen Entwicklung, dass sie in ihrem Spiel nicht ausbalanciert sind. Als Perfektionisten sind sie mit ihrem Können unzufrieden, haben allerdings kein Bild davon, wo sie ansetzen müssten, um durch eine systematische und strukturierte Übung eine Transformation ihres Spiels zu erreichen.

So stagnieren sie in ihrer musikalisch-technischen Entwicklung und können ihr wahres geigerisches Potenzial nicht ausschöpfen. „Für Geigerinnen und Geiger ist es oft sehr schwer, selbst zu erkennen, wo das Problem liegt und eine Lösung dafür zu finden“, erklärt die Künstlerin. So verlieren die meisten von ihnen wertvolle Zeit, ohne hör- und spürbare Erfolge zu verbuchen. „Geigerische Hürden selbstsicher überwinden – dafür braucht es einen analytischen Blick und klare Übungsanweisungen, die reproduzierbar sind. In der Übung Zuhause wird jeder zu seinem eigenen Lehrer – kennt man keine lösungsorientierten Übungen, ist man verloren.“

Mit Vielfalt und Tradition zum Ziel: Wie Lelie Cristeas Schüler über sich hinauswachsen

„Die Meisten wissen gar nicht, welches Potenzial in ihnen schlummert, bis sie die wahre Kunst der Übung kennenlernen. Übung sieht für viele eindimensional aus – die große Erkenntnis, dass der Weg das Ziel ist und Übung tatsächlich kreativ und inspirierend sein kann, sehe ich an den ungläubigen Augen meiner Schüler, wenn problematische Passagen mit der richtigen Herangehensweise auf einmal ‚geknackt‘ werden und dann ein Kinderspiel sind.“ Ihre Onlinekurse, Gruppencoachings und Eins-zu-eins-Mentorings beruhen auf ihrem besonderen ganzheitlichen Ansatz und verfolgen stets eine methodisch-didaktische Linie. Damit zeigt Lelie Cristea ihren Klienten, was effektive Geigenübung wirklich bedeutet und dass sie mit dem richtigen Forschergeist dem Geigenspiel auf den Grund gehen können, um echten Genuss am Weg zum Ziel zu entwickeln.

Mit großer Empathie, tiefgreifendem Fachwissen und höchst effektiven Übungsformen schafft die Musikerin es, ihren Klienten die Augen für die Schönheit der selbstbestimmten Geigenübung zu öffnen und ihnen in kürzester Zeit zu beeindruckenden Fortschritten zu verhelfen. Ihr Ziel ist es, den Wert der meisterhaften traditionsreichen Violinpädagogik zu vermitteln und einen neuen Standard für den heutigen Geigenunterricht zu etablieren. „Hervorragender Geigenunterricht ist nur mit wahrem Wissen um die vielfältigen Lösungswege der Violintechnik und unter dem Anspruch der stetigen Weiterentwicklung möglich: Wer das versteht, wird sich auf die Suche begeben und nicht aufhören, bis der Unterricht seinem neuen Anspruch genügt“, sagt die Geigerin, deren pädagogisches Anliegen es ist, ihre eigene künstlerische Qualität auf ihre Schüler zu übertragen.

Sie verfolgen große Ambitionen mit Ihrer Geige, doch schaffen es einfach nicht auf ein künstlerisch überzeugendes Level? Melden Sie sich jetzt bei Lelie Cristea von Violin Love und vereinbaren Sie einen Termin!

Görlitz: Ein aufstrebender Forschungsstandort mit großem Potenzial

Entschleunigung im Sommer: Neun wertvolle Tipps beim Kajak-Kauf vom Kajakguru

Die Göttin ist allgegenwärtig – ein Zeichen feministischer Spiritualität?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.
- Advertisment -

Neueste Beiträge