Samstag, 20 Juli 2024
StartBusinessUnvergessliche Erlebnisse für nachhaltigen Erfolg: 6 Vorteile von UX-Design für Unternehmen

Unvergessliche Erlebnisse für nachhaltigen Erfolg: 6 Vorteile von UX-Design für Unternehmen

Unvergessliche Erlebnisse für nachhaltigen Erfolg: 6 Vorteile von UX-Design für Unternehmen

In einer Ära, die von digitaler Interaktion geprägt ist, unterliegt die Beziehung zwischen Menschen und Unternehmen einem tiefgreifenden Wandel. Die Bereitstellung exzellenter Benutzererfahrungen ist zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen geworden. User Experience Design (UX-Design) spielt hierbei eine zentrale Rolle. Die gezielte Planung und Umsetzung von Produkten und Plattformen verbessert die Benutzerfreundlichkeit und schmiedet eine prägnante, konsistente, positive und plattformübergreifende Unternehmens- und Markenidentität, die in den Köpfen der Nutzer bleibt. Sind Plattformen und Produkte benutzerfreundlich, breitet sich bei den Usern ein subtiler Zufriedenheitseffekt aus, der zu weitreichenden Vorteilen für Unternehmen führt.

8881AFEA ADC2 4495 AE99 771FD90697F9 Janes Magazin
© Corporate-, Brand- & UX-Designerin Miriam Elting

In diesem Artikel beleuchten wir 6 unschlagbare Vorteile von UX-Design für Unternehmen, welche die strategische Notwendigkeit von positiven Nutzererlebnissen veranschaulichen und zeigen, wie durch diesen Ansatz Umsätze gesteigert und Kosten gesenkt werden können.

1. Unternehmensidentität und Markenpositionierung

Die digitale Ära hat die Interaktion zwischen Menschen und Unternehmen grundlegend revolutioniert. Durch gezieltes UX-Design können Unternehmen nicht nur die Benutzerfreundlichkeit ihrer Plattformen und Produkte verbessern, sondern auch eine einprägsame, konsistente und plattformübergreifende Unternehmens- und Markenidentität schaffen. Die durch UX-Design geschaffene positive und holistische Nutzererfahrung trägt entscheidend dazu bei, ein positives Image für Unternehmen aufzubauen. Sind Plattformen und Produkte einfach und intuitiv nutzbar, haben Nutzer ein gutes Gefühl dabei, das sich subtil auf das gesamte Unternehmen bzw. die Marke ausbreitet und gerne weiterempfohlen wird.

2. Kundenzufriedenheit als Wettbewerbsvorteil

Die Zufriedenheit der Kunden ist das Herzstück erfolgreicher Unternehmen. Dies sollte weder dem Zufall, noch Vorurteilen überlassen werden. Kundenzufriedenheit ist das Ergebnis einer gezielten UX-Design-Strategie, die die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden in den Fokus rückt. Professionelles und agiles UX-Design zeichnet sich durch den konstanten Dialog mit echten Nutzern aus. Diese Nähe trägt entscheidend zu effektiven Verbesserungen in der Produktentwicklung bei und schafft schnell bestmögliche Nutzererfahrungen für alle Nutzer. So entsteht eine klare Navigation, intuitive Funktionalität und Zugänglichkeit, zugeschnitten auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe. Die positiven Erlebnisse, die geschaffen werden, steigern dabei nicht nur deutlich die Zufriedenheit der Nutzer, sondern etablieren auch langfristige und loyale Kundenbindungen.

3. Steigende Conversion Rates durch optimierte User Experience

Die Usability von Websites und Anwendungen wie Apps ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Marketingbemühungen. Durch optimiertes und getestetes UX-Design werden nicht nur Absprungraten minimiert, was außerdem zu einer besseren Bewertung in der organischen Google-Suche führt, es wird auch der Weg vom Besucher zum Kunden verkürzt, also Conversion Rates maximiert. Sind Plattformen und Produkte einfach und intuitiv nutzbar, sind Nutzer zudem auch eher dazu bereit, Geld auszugeben.

4. Fehlerreduktion und Kosteneffizienz

Fehlerhafte Benutzerführungen und mangelhafte Benutzererlebnisse führen nicht nur zu frustrierten Nutzern, die dem Produkt dann meist so schnell keine Chance mehr geben, sondern können auch zu hohen vermeidbaren Kosten führen. Die Investition in UX-Design kann potenzielle Schwachstellen und Probleme durch relativ geringen Aufwand frühzeitig identifizieren und diese so bereits früh im Produktentwicklungszyklus ausbessern. So können unnötige Entwicklungskosten und teure Nachbesserungen vermieden werden. In der Summe kann dies zu erheblichen Kosteneinsparungen führen und auch Supportaufwand und Reklamationen erheblich reduzieren. So wird die Effizienz der ganzen Unternehmung gesteigert und die Betriebskosten langfristig gesenkt.

5. Stetig am Zahn der Zeit und im Dialog mit Menschen

UX-Design sollte kein abgeschlossener, sondern ein laufender Prozess sein. Unsere technischen Entwicklungen und Möglichkeiten schreiten stetig voran und die Digitalisierung macht auch keinen Halt mehr vor unseren schwer beweglichen öffentlichen Stellen. Agiles UX-Design ermöglicht es, mit den sich stetig wandelnden Anforderungen, Möglichkeiten, Bedürfnissen und Erwartungen Schritt zu halten und sich als modernes Unternehmen bzw. moderne Marke am Markt zu positionieren. Unternehmen, die kontinuierlich in UX-Design investieren, setzen ein klares Zeichen für Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit. Intuitive und positive Nutzererlebnisse sind heute keine Option mehr, sondern eine von Nutzern erwartete Selbstverständlichkeit. Um möglichst nah an den tatsächlichen Anforderungen, Wünschen, Bedürfnissen und Motivationen Ihrer Zielgruppe zu sein, setzt UX-Design auf einen stetigen Dialog mit echten Menschen, der maßgeblich zur effektiven Entwicklung beiträgt.

6. Alle profitieren von Inklusivität und Barrierefreiheit

Barrierefreiheit und Assistive Technologies sind im UX-Design wichtige und umfangreiche Themen. Das übergeordnete Ziel des Strebens nach Inklusivität ist es, Produkte, Plattformen und Anwendungen so zu gestalten, dass diese von so vielen Menschen wie möglich genutzt werden können. Unternehmer müssen hierbei verstehen, dass von den Bemühungen keinesfalls nur Minderheiten profitieren und es nicht nur darum geht, die Zielgruppe zu vergrößern. Die Innovationen, die aus diesem Bestreben entstehen, bringen Verbesserungen und Mehrwert für ALLE Nutzer und selbst die Unternehmen selbst können erheblich profitieren.

6.1 Stellen Sie sich vor

Ein besonders prägnantes Beispiel für die Bedeutung dieser Prinzipien ist die Entwicklung von Sprache-zu-Text-Funktionen: Denken Sie an diese Funktion, die sich gewöhnlich hinter dem Mikrofon-Icon verbirgt. Haben Sie diese Funktion schon einmal benutzt? Sind Sie blind, oder fehlt Ihnen eine Hand? Oder hatten Sie vielleicht einfach nur eine Hand zur Verfügung, weil Sie in der anderen vielleicht einen (wiederverwendbaren) Coffee-To-Go-Becher hielten? Vielleicht haben Sie die Sprache-zu-Text-Funktion auch einfach benutzt, weil es einfacher war als zu schreiben? Waren Sie zufrieden? Waren Sie glücklich über diese Möglichkeit? 

Ursprünglich für Menschen mit Beeinträchtigungen konzipiert, hat sich die Sprache-zu-Text-Funktionen zu einem unverzichtbaren Bestandteil der modernen Benutzererfahrung entwickelt. Doch der Nutzen erstreckt sich heute weit über die ursprüngliche Zielgruppe hinaus. Die Schriftsprache wird im wahrsten Sinne des Wortes gesprochen und eröffnet somit einen neuen Grad an Leichtigkeit in der Interaktion mit digitalen Produkten. Denken Sie immer daran, dass Barrierefreiheit allen hilft, sei es nun jemand, dem dauerhaft eine Hand fehlt, oder jemand, dem temporär nur eine Hand zur Verfügung steht. Genauso sind beispielsweise große Schriften und kontrastreiche Farben auch für Menschen mit guten Augen eine Erleichterung und eine klare, übersichtliche und leicht verständliche Benutzeroberfläche (UI = User Interface) ist für alle Nutzer hilfreich. 

6.2 Barrierefreiheit für Wettbewerbsvorteil und Google-Ranking

Wenn Plattformen und Anwendungen von mehr Menschen genutzt werden können und angenehmer zu bedienen sind, dann werden diese wahrscheinlich auch tatsächlich häufiger genutzt als andere. Außerdem werden Websites von Unternehmen und Marken, die sich an für die Barrierefreiheit relevanten Anforderungen orientieren, von der organischen Google-Suche mit einer höheren Relevanz-Einstufung belohnt und können alleine dadurch die Konkurrenz in den Suchergebnissen überholen. Dies wiederum führt dazu, dass Kosten für andere Marketingmaßnahmen wie beispielsweise das Schalten von Ads gesenkt werden können. Fehlen hingegen einfache Dinge das korrekte Kennzeichnen von Überschriften und Text im Code, oder Alt-Text in Bilder, welche beispielsweise für Bildschirmlesehilfen benötigt wird, wird dies von Google heute streng negativ bewertet. Da hilft heutzutage dann auch die Keyword-Strategie nicht mehr. UX-Design beschäftigt sich mit solchen Themen bestenfalls bereits bevor Plattformen und Anwendungen überhaupt in die Entwicklung gehen. Daten werden so für die Weitergabe aufbereitet, sodass die reine Umsetzung zeit- und kosteneffektiver durchgeführt werden kann.

Interaktion, Innovation und Widerstandskraft

UX-Design ist in einer von digitalen Interaktionen geprägten Ära zu einer strategischen Notwendigkeit geworden und fungiert als Katalysator für Erfolg. Von der Steigerung der Kundenzufriedenheit und -bindung, über die Steigerung von Umsätzen, dem Senken von Kosten und dem Aufbau eines positiven Image. UX-Design ist zum Dreh- und Angelpunkt von Interaktion, Innovation und zukunftsfähiger Widerstandskraft geworden. Unternehmen, die die Chancen von UX-Design erkennen und nutzen, werden nicht nur kurzfristige Erfolge verzeichnen, sondern auch langfristig in einer sich ständig wandelnden Geschäftswelt bestehen. Im stetigen Dialog mit echten Nutzern werden nicht nur Produkte oder Plattformen geschaffen, sondern Erlebnisse, die den Test der Zeit bestehen. 

Für die eingehende Erkundung eines beispielhaften UX-Design-Prozesses hat Miriam Elting auf Ihrer Portfolio-Website eine ausführliche Fallstudie veröffentlicht.

Über die Autorin

Miriam Elting ist nicht nur Corporate-, Brand- & UX-Designerin mit umfassender Erfahrung im Print- und Digital-Design, sondern auch Künstlerin und Kreativ-Autorin. Ihre Leidenschaft liegt darin, die verschiedenen Aspekte der Schöpfung intensiv zu erforschen. Durch ihr Studium und ihre Praxis in Design und Illustration sowie ihre Erfahrung in Betriebswirtschaft und Marketing hat sie sich ein bereichsübergreifendes Fachwissen angeeignet. Ihre Herangehensweise ist geprägt von der Verbindung aus durchdachtem Design, freier Kreativität und wirtschaftlich-strategischem Denken. Durch ihren Forscherdrang verfügt sie außerdem über einen globalen Blickwinkel und ein tiefes Verständnis für die Vielfalt an Persönlichkeiten, Lebenslagen und Kulturen. Miriams außergewöhnliche Empathie treibt sie an, eine umfassendere Perspektive auf die menschliche Existenz einzunehmen und die verschiedenen Aspekte der Schöpfung intensiv zu erforschen.

https://styleistheanswer.me/

https://styleistheanswer.me/

Hybrid-Infoabend zur Ausbildung als Heilpraktiker Psychotherapie an der Heilpraktiker Schule Wimmer

Sauberes Geschirr, strahlende Küche: Warum ein neuer Geschirrspüler deine gesamte Wohnatmosphäre positiv beeinflussen wird! – von Küchen-Experte Gerd Micheel

Strahlen wie eine Göttin – Dr. Christian Wolf über die Macht von Botox: Wie es Ihre Schönheit transformiert

So finden Sie den richtigen Beauty Adventskalender

Mit Oxana Abovskaya zur globalen Karriereentwicklung für Frauen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.
- Advertisment -

Neueste Beiträge