Freitag, 14 Juni 2024
StartLifestyleWie man seine eigene Cannabis-Hautcreme herstellt

Wie man seine eigene Cannabis-Hautcreme herstellt

CBD-Cremes auf Cannabisbasis sind mittlerweile weit verbreitet und werben mit ihren verschiedenen hautpflegenden und schmerzlindernden Vorteilen. Diese speziellen Cannabisprodukte können recht teuer sein und haben eine begrenzte Auswahl, je nachdem, wo man sie einkauft. Die Herstellung einer eigenen Cannabis-Hautcreme kann einfacher sein, als man denkt, wenn man in der Lage ist, ein einfaches Rezept zu befolgen.

DIY-Cannabiscreme

Topische Cannabis-Hautcremes eignen sich hervorragend zur Linderung von Schmerzen an bestimmten Stellen sowie zur Linderung von Krämpfen und zur Verringerung von Rötungen aufgrund von Entzündungen. Eine infundierte Cannabislotion ist das perfekte Mittel für diejenigen, die unter chronischen Schmerzen wie Muskelkater während der Arbeit leiden.

Die Herstellung von Cannabiscreme zu Hause ist mit diesem leicht zu befolgenden Rezept ganz einfach. Um loszulegen, braucht man nur ein paar wichtige Zutaten und Geräte.

Zutaten und Ausrüstung

  • 7 – 10 Gramm gemahlenes, getrocknetes Cannabis. Wer gerne sein selbst angebautes Gras verwenden möchte, findet eine breite Auswahl von Cannabissamen bei zamnesia.com.
  • 1 ½ Tassen Kokosnussöl
  • ⅓ Tasse Olivenöl
  • ⅓ Tasse Bienenwachs
  • 1 Tasse Aloe vera Gel
  • 1 Teelöffel Vitamin-E-Öl
  • 2 Esslöffel Sheabutter
  • Ätherische Öle nach Wahl
  • 1 Backblech
  • Seihtuch
  • Küchenmaschine oder Gewürzmühle
  • Ein Einmachglas mit Deckel zur Aufbewahrung

Anleitung für die Herstellung von Canna-Lotion-Creme

Das Cannabis wird im Backofen für 35 Minuten bei 230 °C gebacken, bis es eine hell- bis mittelbraune Farbe hat und ausgetrocknet ist. Man sollte darauf achten, dass es nicht verbrennt. Nach dem Backen sollte man das Cannabis vom Backblech nehmen und abkühlen lassen.

Sobald es abgekühlt ist, wird es in einer Küchenmaschine oder Gewürzmühle grob gemahlen. In einem Topf erhitzt man eine Mischung aus 1 ½ Tassen Kokosnussöl und ⅓ Tasse Olivenöl unter ständigem Rühren auf niedriger Stufe, bis die beiden Flüssigkeiten sich verbunden haben.

Das gemahlene Cannabis wird in die Kokosnuss-Olivenöl-Mischung eingerührt. Die erhaltene Mischung wird weitere 20 Minuten auf niedriger Stufe weiter gerührt, bevor man den Topf vom Herd nimmt und die Mischung durch ein Seihtuch gießt, um überschüssige Pflanzenstoffe zu entfernen.

Im Wasserbad wird nun ⅓ Tasse Bienenwachs erhitzt, bis es flüssig ist, woraufhin die Mischung aus Kokosnussöl, Olivenöl und Cannabis hinzugefügt werden kann. Im nächsten Schritt stellt man den Topf wieder auf den Herd, um bei niedriger Stufe zu rühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Anschließend sollte man den Topf vom Herd nehmen, 1 Tasse Aloe-Vera-Gel, 1 Teelöffel Vitamin-E-Öl, 2 Esslöffel Sheabutter, und 1 oder 2 Tropfen eines ätherischen Öls Ihrer Wahl hinzufügen.

Am besten füllt man die Mischung zur Aufbewahrung in ein Einmachglas.

Wie man Cannabiscreme anwendet

Wie bei den meisten Kosmetika, sollte man bei der Anwendung von Cannabis-Hautcreme den Kontakt mit den Augen vermeiden, sie nicht verschlucken und sie aus Sicherheitsgründen außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Zur Schmerzlinderung sollte man vor dem Auftragen der Creme feststellen, woher der Schmerz kommt.

Wenn man zum Beispiel Kopfschmerzen hat, könnte das Auftragen der Creme auf den Nacken oder die Schläfen die Schmerzen besser lindern als das direkte Auftragen auf die Stirn. Um Gelenk- und Muskelschmerzen zu lindern, trägt man die Cannabiscreme an den schmerzenden Stellen wie Knie und Ellbogen auf.

Diese Creme ist auch antibakteriell und enthält entzündungshemmende Eigenschaften, die eine wirksame Behandlung für Hautprobleme wie Ausschläge, Verbrennungen, Ekzeme oder sogar Schuppenflechte sein kann.

Cannabis-Akne-Creme-Rezept

Für diejenigen, die unter Akne leiden, gibt es ein einfaches Akne-Creme-Rezept, das CBD-Öl anstelle von gemahlenem Cannabis verwendet. Die Herstellung ist die gleiche, wie die der Cannabiscreme. Die CBD-Akne-Creme ist ein natürlicher Weg, um die Haut von den durch Akne verursachten Entzündungen zu befreien und rote Flecken zu reduzieren.

Zutaten

  • ¼ Tasse rohe Bio-Sheabutter
  • 1 Teelöffel Vitamin-C-Pulver
  • 250 mg CBD-Öl
  • 2 Teelöffel Hagebuttenkernöl
  • 6 Tropfen ätherisches Teebaumöl 
  • 6 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Anwendung

Das Gesicht sollte mit warmem Wasser gereinigt und die Haut abgetrocknet werden, bevor man die Cannabis-Akne-Creme aufträgt. Indem man das Gesicht sanft peelt, entfernt man oberflächlichen Schmutz und öffnet Poren mit warmem Wasser, wodurch die CBD-Creme ihre volle Wirkung entfalten kann. Sobald das Gesicht trocken ist, trägt man die Creme auf das gesamte Gesicht auf, wobei man sich auf die von Akne betroffenen Stellen konzentriert.

Wie Kartoffeln Ihre Gesundheit aufblühen lassen: Das Geheimnis hinter diesem alltäglichen Superfood

Mit Diane Kruger – Schwarzkopf enthüllt For Every You und präsentiert das Creative Collective außergewöhnlicher Frauen

Dyson präsentiert: Airstrait – Trocknen und Glätten nur durch Luft

2 Kommentare

  1. Here, I’ve read some really great content. It’s definitely worth bookmarking for future visits. I’m curious about the amount of work you put into creating such a top-notch educational website.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Neueste Beiträge