Sonntag, 21 Juli 2024
StartProduktlieblingeNur das Beste für meinen Hund - Mehrheit der Deutschen legt mehr...

Nur das Beste für meinen Hund – Mehrheit der Deutschen legt mehr Wert auf Hundenahrung als auf ihre eigene Ernährung

Nur das Beste für meinen Hund
Mehrheit der Deutschen legt mehr Wert auf Hundenahrung als auf ihre eigene Ernährung

Eine aktuelle Umfrage des Hundefutter-Experten tails.com in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Appinio belegt: Für die meisten Deutschen sind Hunde nicht nur treue Freunde und wertvolle Familienmitglieder. Wenn es um Ernährungsroutinen geht, ist vielen Deutschen die Ernährung ihres Hundes sogar wichtiger als die eigene. Für ein langes und gesundes Hundeleben sind Hundebesitzer*innen in Deutschland entsprechend bereit, Geld und Zeit zu investieren.

Nur das Beste für meinen Hund Mehrheit der Deutschen legt mehr Wert auf Hundenahrung als auf ihre eigene Ernährung Dog with tails.com food Fotorechte: tails.com
Nur das Beste für meinen Hund Mehrheit der Deutschen legt mehr Wert auf Hundenahrung als auf ihre eigene Ernährung Dog with tails.com food Fotorechte: tails.com

Routinen der Deutschen für ein langes und gesundes Hundeleben

Die Entscheidung für das geeignete Hundefutter bereitet vielen Hundebesitzer*innen oft mehr Kopfzerbrechen als die Auswahl ihrer eigenen Lebensmittel: Insgesamt geben 59,3 % aller befragten deutschen Hundehalter*innen an, mehr Wert auf die Ernährung ihres Hundes zu legen als auf ihre eigene Ernährung. Dieses Ergebnis verstärkt sich mit zunehmendem Alter der Hundehalter*innen.

Außerdem zeigt die Umfrage, dass der Trend auch bei unserem vierbeinigen Freund*innen zu alternativen Ernährungsweisen geht. So geben 17,6 % der Befragten an, bereits eine vegetarische Ernährung für ihre Hunde ausprobiert zu haben, während 14,2 % bei ihrem Hund sogar eine vollständig pflanzliche Ernährungsweise getestet haben. Es verzichten also hierzulande nicht nur immer mehr Deutsche auf tierische Produkte bei ihrer Ernährung, sondern auch ihre tierischen Begleiter.

„Obwohl die pflanzliche Ernährung von Haustieren immer beliebter wird, ist es wichtig, die Biologie unserer Hunde zu berücksichtigen. Auch wenn Hunde Allesfresser sind und theoretisch ihren Nährstoffbedarf durch pflanzliche Ernährung decken können, gestaltet sich dies in der Praxis jedoch schwierig. Ich empfehle eine vollständig vegetarische oder vegane Ernährung nur unter Aufsicht eines qualifizierten Tierernährungsexperten durchzuführen. Für Hunde ist es natürlich, tierisches Eiweiß zu fressen, und die meisten Hunde bevorzugen es sogar. Eine vollständig ausgewogene Ernährung, die sowohl pflanzliche als auch tierische Bestandteile enthält, ist ideal, um glückliche, gesunde Hunde zu unterstützen“, sagte Dr. Sean McCormack, leitender Tierarzt bei tails.com.

Aktuell befürwortet die Mehrheit der Befragten nach wie vor fleischhaltige Ernährung bei ihrem Hund. So sagt etwas mehr als die Hälfte der befragten Hundehalter*innen (51 %), die bisher weder eine vegetarische noch eine vegane Ernährung für ihre Hunde getestet haben, dass sie eine fleischlose Ernährung nicht als artgerecht für Hunde empfinde.

Aber nicht nur die fleischlose Ernährung wird von immer mehr Hundebesitzer*innen ausprobiert. So geben 42,7 % der Umfrageteilnehmer*innen an, schon einmal eine „saubere Fütterung“ bei ihren Hunden ausprobiert zu haben. Das bedeutet, dass Herrchen ihren Vierbeinern vorzugsweise naturbelassene Nahrungsmittel zukommen lassen, die so wenig wie möglich verarbeitet wurden.

Dennoch setzt derzeit die Mehrheit der befragten Hundebesitzer*innen (63,1 %) weiterhin auf eine klassische Mischung aus Trocken- und Nassfutter, um ihren Hunden eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung zu bieten. Diese Vielfalt in den Fütterungsgewohnheiten spiegelt die unterschiedlichen Ansätze und Präferenzen der Deutschen wider, wenn es um das Wohlbefinden und die Ernährung der geliebten Vierbeiner geht.

Dr. Sean McCormack, leitender Tierarzt bei tails.com, äußert sich zum Thema Ernährung wie folgt: „Hunde sind eine der vielfältigsten Spezies auf dem Planeten, und dabei ist jeder Hund ein Individuum – von seinem Verhalten und seiner Persönlichkeit bis hin zu seinen Ernährungsbedürfnissen. Es gibt viele Faktoren, die bei der Zusammenstellung der idealen Ernährung für Ihren Hund berücksichtigt werden müssen: Alter, Rasse, Lebensstil, Bewegung und eventuelle gesundheitliche Beschwerden oder Unverträglichkeiten sowie Geschmacksvorlieben. Deshalb glaube ich, dass eine individuell abgestimmte Ernährung das Beste ist, um jedem Hund ein langes und glückliches Leben zu ermöglichen, das er mit uns teilen kann.“

Aber nicht nur die Ernährung ihrer Hunde ist den Umfrageteilnehmer*innen wichtig: Die Hälfte der Befragten gibt an, dass sie regelmäßig für ausreichende Bewegung ihres Hundes sorgen, um ihren Hund langfristig fit zu halten und Übergewicht zu vermeiden. Eine ausgewogene Ernährung in Verbindung mit ausreichend Auslauf scheint sich positiv auf die Gesundheit der Hunde in Deutschland auszuwirken. Denn mehr als zwei von drei Befragten (68,6 %) geben an, dass ihr Hund aktuell an keinen gesundheitlichen Problemen leidet.

Verzicht auf eigenen Luxus – kein Problem, wenn es um die Ernährung des Hundes geht

Wenn es um den eigenen Hund geht, werden die eigenen Bedürfnisse gerne zurückgestellt. So gibt die Hälfte der Befragten Hundehalter*innen an, bereit zu sein, auf persönliche kleine Luxusgüter zu verzichten, um eine gesunde Ernährung für ihren Hund sicherzustellen.

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass Hundehalter*innen (35,6 %) durchschnittlich pro Monat zwischen 40-60 EUR in Hundefutter investieren – 38 % der Befragten geben mehr Geld für die Ernährung ihres Hundes aus, 25,5 % liegen darunter. Hier zeigen die Ergebnisse deutlich, dass mit einem höheren Haushaltseinkommen die Bereitschaft der Halter*innen wächst, mehr Geld für Hundefutter auszugeben.

Interessanterweise zeigen die Daten, dass insbesondere höhere Einkommensgruppen eher dazu bereit sind, eine vegetarische oder vegane Ernährung für ihren Hund in Erwägung zu ziehen. Bei Personen mit einem Nettoeinkommen von über 5.000 EUR pro Monat beträgt der Anteil derer, die eine vegetarische Ernährung für ihren Hund ausprobiert haben bei 38,5 %, während es bei Einkommensgruppen mit einem Nettoeinkommen von bis zu 1.000 EUR lediglich 10,5 % sind. Bei der veganen Ernährung stehen sich 30,7 % aus der höheren Einkommensgruppe und 9,5 % aus der niedrigeren Einkommensgruppe gegenüber.

Auch Familien sind eher bereit, mehr Geld für Hundefutter auszugeben. Dieses Ergebnis deutet darauf hin, dass Familien ihre Hunde in hohem Maße als vollwertige Familienmitglieder betrachten und daher bereit sind, größere finanzielle Mittel für ihre Bedürfnisse aufzuwenden.

Wenn es um die Beschaffung des Hundefutters geht, sind die Befragten auch hier offen für neue komfortable Möglichkeiten: 87,5 % der Deutschen sind an einem individuellen Hundefutterangeboten interessiert, die ihnen direkt nach Hause geliefert werden. Ein solches Angebot liefert der Online-Hundefutteranbieter tails.com, welcher das Futter auf jeden Hund je nach Alter, Rasse, Lebensstil und gesundheitlichen Bedürfnissen abstimmt. Die Leitidee des Unternehmens: Jeder Hund is(s)t einzigartig – und verdient ein langes und gesundes Hundeleben zusammen mit seinen zweibeinigen Familienmitgliedern.

Über tails.com

tails.com ist ein innovatives Hundefutter-Abo, welches maßgeschneidertes Trockenfutter sowie eine leckere Auswahl an Nassfutter anbietet. Auf diese Weise deckt tails.com sämtliche Ernährungsbedürfnisse von Hunden ab. Die individuellen Trockenfutterrezepturen werden zu 100 % auf Alter, Rasse, Lebensstil und vieles mehr abgestimmt, und bestehen aus hochwertigen, proteinreichen und natürlichen Zutaten mit allen wichtigen Nährstoffen für den Hund. Die Zusammensetzung der jeweiligen Futterrezeptur erfolgt aus über 1 Million möglicher Kombinationen und ist nirgendwo anders auf dem Markt erhältlich.

Die Leitidee: „Jeder Hund is(s)t einzigartig.“ Genau darauf basiert das einmalige und innovative Konzept von tails.com, einem Unternehmen gegründet von Hundeliebhabern, Tierärzten und Ernährungsexperten. Das Futter ist mit dem EU-Vertrauenssiegel zertifiziert und wird Im praktischen Abo-Modell jeden Monat schnell, bequem und einfach direkt zu den Besitzern und ihren Vierbeinern nach Hause geliefert.

Biologisches Alter: Die ultimative Messgröße für ein gesundes und erfülltes Leben! von Jane Uhlig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Jane Uhlig
Jane Uhlighttps://www.janeuhlig.de
Jane Uhlig ist Gründerin und Chef-Redakteurin von Janes Magazin. Sie publizierte Wirtschafts-Sachbücher-Bücher in Kooperation mit dem Campus Verlag und Hörbücher zum Thema Selbst-Coaching. Sie beschäftigt sich mit den Themen Lifestyle, Trends und Gesundheit, ist Yoga und Zumba-Trainerin für große Bühnen-Events und agiert als Moderatorin in zahlreichen Events, Konferenzen und Galas.
- Advertisment -

Neueste Beiträge